Erfolgreiche Hausmesse Kaiser Engineering: Roboter an Hausmesse im Einsatz

Anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens und dem Jubiläum «20 Jahre Kawasaki-Roboter im Angebot» führte die Kaiser Engineering GmbH eine Hausmesse durch. Präsentiert wurden u. a. industrielle Robotik, Automation, Bildbearbeitung und Sonderanlagen.

Firma zum Thema

Konrad Kaiser vor einem der schnellsten Pick & Place-Roboter, dem «Pickstar High-speed» von Kawasaki.
Konrad Kaiser vor einem der schnellsten Pick & Place-Roboter, dem «Pickstar High-speed» von Kawasaki.
(Bild: Rolf Dorner)

Das Kerngeschäft der Kaiser Engineering GmbH in Rheinfelden ist die Entwicklung und Fertigung von kundenspezifischen Maschinen und Anlagen sowie von Steuerungen für die Automation. Im Bereich Roboterlösungen werden anspruchsvolle Konzepte für Industrieroboter und Zellenlayouts erstellt, ergänzt durch Zykluszeitberechnungen und, fallweise, integrierten Greifern. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren schrittweise zu einem führenden Spezialisten für Automation in der Deutschschweiz entwickelt. Maschinenbau, Steuer-, Mess- und Regeltechnik, Roboterlösungen, Bildbearbeitung: Aus allen vier Geschäftsbereichen präsentierte das Kompetenzzentrum an der Hausmesse praxisgerechte Problemlösungen.

Anlässlich des Jubiläums «20 Jahre Kawasaki-Roboter-Lösungen von Kaiser» standen vor allem Entwicklungen im Bereich der Roboterautomation im Fokus.

Bildergalerie

Neuheit von Kawasaki

Als Neuheit wurde der Pick & Place-Roboter «Pickstar High-speed» von Kawasaki im Einsatz präsentiert. Es ist einer der schnellsten Roboter dieser Art in Europa. Neben seiner hohen Geschwindigkeit besticht er auch durch höchste Genauigkeit. Mit einer Nutzlast bis 3 kg dürfte er insbesondere in der Lebensmittelbranche und Pharmaindustrie neue Anwendungsgebiete erschliessen. Auch im Maschinenbau, in der Medizintechnik und im Apparatebau ist der Pickstar für das Handling von Kleinteilen prädestiniert.

(ID:39843340)