Klebeverbindung Kleben ohne Grenzen

Redakteur: Anne Richter

>> Tesa präsentiert sein neuestes Produkt auf der Swisstech: Tesa ACXplus – das stärkste Klebebandsortiment der 75-jährigen Tesa-Geschichte. Die auf der von Tesa entwickelten ACX-Technologie basierenden Hochleistungsklebebänder spielen ihre Stärken vor allem bei anspruchsvollen Permanentverklebungen aus und bieten Unternehmen aus zahlreichen Branchen neue Möglichkeiten für innovative Produktdesigns, neue Materialkombinationen und effizientere Produktionsprozesse.

Firmen zum Thema

Tesa-ACXplus-Klebebänder ermöglichen materialschonende Permanentverbindungen.
Tesa-ACXplus-Klebebänder ermöglichen materialschonende Permanentverbindungen.
(Bild: Tesa Tape)

ari. Tesa-ACXplus-Produkte verfügen über eine extrem starke Klebkraft, die selbst auf kritischen Oberflächen verlässlichen und dauerhaften Halt bietet. Sie besitzen nicht nur die Fähigkeit, Vibrationen und Spannungen zwischen verschiedenen Materialien auszugleichen. Auch extreme Temperaturen und Witterungsverhältnisse, Feuchtigkeit, UV- und chemische Einwirkungen können den Klebebändern nichts anhaben.

Materialschonende Permanentverbindungen

Hochfeste Permanentverklebungen gewinnen in vielen Branchen an Bedeutung. Ihre Vorteile liegen auf der Hand: Während herkömmliche Fügetechniken wie Schrauben, Schweissen oder Nieten die verwendeten Materialien beschädigen und Korrosion hervorrufen können, lassen sich Werkstoffe durch Kleben schonend und flächig verbinden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Sogar kritische Kombinationen wie Kunststoff und pulverbeschichtetes Metall lassen sich jahrzehntelang sicher zusammenfügen. Dabei haben die von Mattschwarz bis Hochtransparent und in verschiedenen Dicken erhältlichen Klebebänder auch Flüssigklebern gegenüber Vorteile, denn Trocknungsprozesse, Aushärtung und Reinigungsschritte entfallen. Die Verarbeitung wird einfacher und wesentlich schneller.

Wetterresistenz und Temperaturbeständigkeit

Ihre besondere Resistenz gegen Wetter- und Umwelteinflüsse macht die Tesa-ACXplus-Klebebänder besonders interessant für Permanentverklebungen von Fassaden-, Bau- oder Glaselementen im Baugewerbe. Dank ihrer extremen Witterungs- und Temperaturbeständigkeit – je nach Produkt von minus 40 bis plus 130 Grad bei langfristigen Anwendungen – bleibt die Klebkraft der Tesa-ACXplus-Produkte selbst bei Starkregen, Sturm oder UV-Einfluss unverändert erhalten.

Auch in Innenbereichen bieten sich vielfältige Anwendungsfelder für den Einsatz von Tesa-Klebebändern. Sichere Verbindungen unterschiedlichster Baustoffe wie Glas, Kunststoff, Holz oder Metall eröffnen unter anderem im Innenausbau und in der Möbelindustrie neue Optionen. Das Fixieren von Glaselementen in Badbereichen, von Deko- oder Funktionspaneelen, Wandverkleidungen oder LED-Leuchtmitteln, Trittleisten oder Stossfängern sind nur einige Beispiele. Nicht nur in der Bauindustrie, sondern auch in der Automobil-, Solar-, Schilder- und Elektronikindustrie stellt die Verklebung unterschiedlicher Elemente keine Herausforderung mehr dar.

Elastische und fliessende Eigenschaften

Kern der neuen Tesa-ACXplus-Produkte ist ihre besondere Viskoelastizität. Der Fachbegriff beschreibt ein Materialverhalten, das gleichermassen durch elastische und fliessende Eigenschaften geprägt ist. Dank dieser speziellen Balance lassen sich verschiedenste Oberflächen sicher benetzen. Gleichzeitig führen die massgeschneiderte Zusammensetzung und Dicke der Klebebänder dazu, dass dynamische Kräfte und Schwingungen kompensiert und die Verbundmaterialien nicht so stark strapaziert werden. Der Langzeitstress, der beispielsweise bei Verbindungen von zwei unelastischen Materialien wie Glas und Metall entsteht, wird abgeleitet. So gewährleistet Tesa ACXplus selbst bei unterschiedlichen Materialausdehnungen durch Temperatureinfluss permanente und sichere Verklebungen. Verglichen mit mechanischen Befestigungen oder Flüssigklebern beschleunigt die ACX-Technologie die Montageprozesse deutlich: Verunreinigungen durch Klebereste sind ausgeschlossen und Trocknungszeiten entfallen. Zudem lassen sich Designs flacher und flexibler gestalten als mit Schraub- oder Steckverbindungen. <<

(ID:36257440)