Suchen

Schweizer Helikopter Knoepfel AG baut am Schweizer Helikopter mit

| Redakteur: lic.rer.publ. Susanne Reinshagen

Kurz vor dem Erstflug besuchten die Mitarbeiter der Appenzeller Knoepfel AG den Marenco SKYe SH09, den weltweit ersten Mehrzweckhubschrauber, im glarnerischen Mollis. Sie entwickelten und fertigten wichtige Teile für den Schweizer Helikopter.

Firmen zum Thema

Der Marenco Swiss Heli SKYe SHO9, die Pionierleistung im Helibau-Sektor, und die Appenzeller Knoepfel AG war mit dabei!
Der Marenco Swiss Heli SKYe SHO9, die Pionierleistung im Helibau-Sektor, und die Appenzeller Knoepfel AG war mit dabei!
(Bild: Pascal Mattenberger)

Anton Rechsteiner, Mitglied Geschäftsleitung der Knoepfel AG, blickt zurück: «Vor rund drei Jahren erhielten wir die Anfrage, ein komplexes Teil für den einzigartigen Rotorenmasten zu realisieren, und wir waren erfolgreich; weshalb Marenco SwissHelicopter mit der Knoepfel AG eine intensive Zusammenarbeit aufbaute. Für den Prototyp des ersten leichten einmotorigen Mehrzweckhubschraubers in der Geschichte der Luftfahrt stellten wir in der Folge die überlebenswichtigen Teile der Getriebegehäuse des Haupt- und Heckrotors sowie Komponenten des Rotorkopfes mit Blattverstellung und der Rotorsteuerung her.» Was als Projekt vor drei Jahren begann, konnte Ende 2013 beim Roll-out erstmals bewundert werden. Die Mitarbeiter der Knoepfel AG erhielten beim Betriebsausflug nach Mollis erstmals Gelegenheit, denn SKYe SH09 im Hangar in voller Grösse zu besichtigen. Gross war die Freude und bei dem einen oder anderen Mitarbeiter schwang auch Berufsstolz mit, wichtige Komponenten selbst hergestellt zu haben.

An Pionierleistung mitgearbeitet

Im Car begrüsste Mitinhaber Urs Knoepfel sein Team, insbesondere die Auszubildenden, wobei deren drei ihre Lehre erst in einem guten Monat bei der Knoepfel AG starten werden.

In Mollis übernahm dann Mike Schneider, Projektleiter von Marenco SwissHeli, die Vorstellung des Unternehmens, welches auf den Ideen und Erfahrungen von Helikopterpilot und CEO Martin Stucki beruht. Der Diplomingenieur wollte schon immer einen eigenen Helikopter in der 2,5-Tonnen-Klasse bauen. Der sollte vor allem aber über eine flexible, mehrfacheinsetzbare Kabine verfügen. Eine Pionierleistung in der Welt des Helifliegens! So kann der SKYe SH09 mit einem Cockpit mit weit heruntergezogenen Scheiben sowie schnell umgestaltetem Innenraum multifunktional eingesetzt werden; etwa als Geschäftshelikopter, für Sightseeings oder Lastentransporte. Dies öffnet besonders in den USA und Europa Märkte, wobei Asien und Südamerika nicht vernachlässigt werden, denn aufgrund des Verkaufspreises von rund drei Millionen Dollar können sich auch Schwellenländer diesen Helikopter leisten, ganz besonders wegen seines Mehrfacheinsatzes. Dank des lagerlosen, fünfblättrigen Hauptrotors mit innenliegendem Steuergestänge sowie einem gekapselten Heckrotor für den Momentausgleich, angetrieben von einem Honeywell-HTS900-Triebwerk, bestehen geringe Lärmemissionen. Ausserdem können damit eine hohe Reisegeschwindigkeit und gute Hot-and-High-Leistungen erreicht werden.

Ganz klar, dass nach diesen Angaben in jedem des Knoepfel-Teams das Interesse geweckt war und alle den Hightech-Marenco-SKYe SH09 persönlich besichtigen wollten. Nach dem Rundgang konnte Mike Schneider die Frage «Wann wird dieser Pionierhelikopter erstmals bei der Knoepfel AG in Walzenhausen landen?» mit «Wir werden in den nächsten Wochen die Erstflugtestung durchführen. Nach dem Erstflugzertifikat beginnt die Typenzertifizierung des Achtplätzers, sodass ein Flug mit einem von Marenco SwissHeli produzierten SKYe SH09 nach Walzenhausen zur Knoepfel AG im kommenden Jahr möglich wird». <<

(ID:42868865)