Kompakte Steckverbinder für starre und flexible LED-Leiterplatten

Redakteur: Melanie Staub

Das Unternehmen Phoenix Contact bietet Steckverbinder, speziell für LED-Anwendungen. Sie sind für Ströme bis 10 A und Spannungen bis 25 V ausgelegt und werden bei starren und flexiblen LED-Leiterplatten eingesetzt.

Firmen zum Thema

Kompakte Steckverbinder für starre und flexible LED-Leiterplatten.
Kompakte Steckverbinder für starre und flexible LED-Leiterplatten.
(Bild: Phoenix Contact)

Das Unternehmen Phoenix Contact bietet nun Steckverbinder für starre und flexible LED-Leiterplatten an. Die weissen Steckverbinder sind speziell für LED-Anwendungen entwickelt worden sowie für Ströme bis 10 A und Spannungen bis 25 V ausgelegt. Während der Stossverbinder PTF zwei flexible Leiterplatten miteinander verbindet, sind bei der zwei- oder vierpoligen Variante zur Einspeisung bereits Leiter angeschlossen. Mit einer Gesamthöhe von nur 4,2 Millimetern und einer Breite von 9,2 Millimetern ist der Steckverbinder für die Montage von 8 Millimeter breiten LED-Streifen in Leitprofilen geeignet. Der integrierte Verriegelungsmechanismus sorgt für eine sichere Verbindung mit der Leiterplatte. Für starre LED-Leiterplatten und Anwendungen bis 320 V und 6 A bieten sich die weissen Leiterplatten-Klemmen und -Steckverbinder der PTSM-Serie mit einer Bauhöhe von nur 5 Millimetern an. Der Leiteranschluss erfolgt mittels Push-in-Anschluss für Querschnitte bis 0,5 mm². <<

(ID:39470910)