Suchen

Überblick SPS IPC Drives 2013 Komplette Automatisierungsbranche in Nürnberg

| Redakteur: Silvano Böni

>> Nürnberg wird für drei Tage wieder zur Automationshauptstadt. Mehr als 1500 Unternehmen werden anlässlich der SPS IPC Drives auf über 110 000 m2 die gesamte Wertschöpfungskette der Automation präsentieren. Zum ersten Mal wird dabei die Halle 11 besetzt sein und sich dem Schwerpunkt Software widmen.

Firma zum Thema

Geballte Kompetenz auf 110 000 Quadratmetern: Das ist die SPS IPC Drives.
Geballte Kompetenz auf 110 000 Quadratmetern: Das ist die SPS IPC Drives.
(Bild: Mesago)

Vom 26. bis 28. November pilgern sie wieder nach Nürnberg zur 24. SPS IPC Drives: die Automatisierer aus aller Welt. Sehen werden sie dort das who-is-who der Automationsbranche, verteilt auf 13 Hallen und 110 000 m2. Neu wird die Halle 11 erstmals zum Messeangebot dazugehören und den Software-Anbietern Platz für die Präsentation ihrer Plattformen und Tools bieten. Das Wachstum der Messe bringt zudem eine thematische Neuaufteilung von zwei Hallen mit sich: die Halle 7A beherbergt jetzt ausschliesslich die Sensorik und die Halle 7 ist nun ganz der Steuerungstechnik gewidmet.

Schweizer Aussteller und Besucher stark vertreten

Auch in der Schweiz nimmt der Stellenwert der Nürnberger Messe stetig zu, es werden rund 50 Aussteller erwartet. Die Zahl angemeldeter Unternehmen liegt damit deutlich über dem Vorjahresergebnis mit 36 Ausstellern. Von den fast 57 000 Besuchern in 2012 kam zudem jeder zehnte internationale Besucher aus der Schweiz.

Bildergalerie

(ID:42346080)