Publireportage Komponenten für Intralogistik- Systeme – millionenfach bewährt

Von Silvano Böni

Anbieter zum Thema

Die faigle Igoplast AG ist der Schweizer Kunststoffexperte. Die Produkte aus Hochleistungskunststoffen, wie etwa Komponenten für Intralogistiksysteme, werden mit viel Know-how und Branchen­erfahrung, oft in enger Zusammenarbeit mit Kunden, entwickelt. In der Praxis überzeugen sie mit Energieeffizienz und Langlebigkeit und setzen Massstäbe in Sachen Nachhaltigkeit.

(Bild: faigle Igoplast AG )

Stehen sie still, steht unser Leben still: Ohne Intralogistiksysteme käme unsere Wirtschaft, wie wir sie kennen, zum Erliegen. Und weil diese Systeme massiven Belastungen ausgesetzt sind und unglaubliche Laufleistungen erbringen müssen, muss auf ihre Komponenten Verlass sein. Kaum jemand weiss das besser als faigle Igoplast. Der Schweizer Kunststoff­experte ist Mitglied der faigle-Unternehmensgruppe, die jährlich Millionen Rollen für Lagerlogistiksysteme sowie Sortier- und Förderanlagen an namhafte Hersteller weltweit liefert.

Gute Leistung – gut fürs Klima

Die Lauf- und Führungsrollen von faigle Igoplast werden überall dort eingesetzt, wo lange Lebensdauer bei hoher Belastung gefordert ist. Die Vorteile der faigle-Rollen tun auch der Umwelt gut: Durch die ressourceneffiziente Leichtbauweise benötigen Anlagen weniger Energie, um die Rollen zu beschleunigen – bei gleichzeitig geringeren Reibungsverlusten. faigle-Produkte halten daher länger, was zur Abfallreduktion beiträgt. Nachhaltigkeit war auch entscheidend bei der neuesten Produktinnovation: Die faigle-ecoRolle ist die erste klima­freundliche Intralogistikrolle am Markt und wird aus biomassebasierten Rohstoffen und unter Einbezug von Recycling-Werkstoffen hergestellt.

Umfangreiches Produktportfolio

Doch faigle Igoplast hat noch mehr zu bieten – Kunststoff-Halbzeug, zerspante Fertigteile, Spritzgussteile oder Profile. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Leistungsspektrum, von der Entwicklung – etwa mit Hilfe von Produktsimulationen – über Prototypen mit 3D-Druck bis hin zur Serienüberleitung mit Hilfe von Zerspanung und Spritzguss. Am Standort in Au gibt es einen 1st-Cut®-Service mit Zuschnitt, Hobeln und Kehlen und ein umfangreiches Lager. Viele Halbzeugmaterialien und Bearbeitungsmöglichkeiten sind im Webshop für Halbzeug unter shop.faigle.com zu finden, die ganze Materialvielfalt ist auch im Online-Materialfinder auf www.faigle.com abrufbar. Egal, was das Werk verlässt: Kunden erhalten ausschliesslich nach faigle-Werksnorm geprüfte Qualität – dafür sorgen eigene Prüf- und Testlabore.

Individuelle Lösungen

«Wir sind stolz darauf, für fast jede Herausforderung eine individuelle Lösung finden zu können», bestätigt Athanasios Gogos, Leitung Marketing und Verkauf bei faigle Igoplast. Geschäftsführer Friedrich Faigle ergänzt: «Kunden schätzen unser Branchenwissen und Kunststoff-Know-how. In der Praxis haben wir oft festgestellt, dass unser Blick von aus­sen hilft, Produkte optimaler auszurichten. Möglich ist das, weil unsere Experten genau hinhören und erkennen, was die Kunden wirklich brauchen. An erster Stelle steht dabei stets das Ziel, bei jedem Auftrag die ideale Lösung zu finden und das beste Ergebnis herauszuholen.» SMM

(ID:48362514)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung