Hydrostatischen Axial-Radial-Lagerlösungen Lagerlösungen für einereibungslose Produktion

Redakteur: Matthias Vogel

>> Auf der EMO 2013 präsentiert der Hydrostatik-Experte Rückle den Fachbesuchern seine neu entwickelten hydrostatischen Lagerlösungen für seine Fräs-, Dreh- und Schleiftische sowie die neue Lünetten-Baureihe. Angepasst an die jeweiligen technischen Anforderungen, ermöglichen die Lager höchste Präzision bei der Fertigung schwerer Bauteile sowie hohe Werkzeugstandzeiten. Sie zeichnen sich durch eine kontinuierliche Dämpfung und Reibungsarmut aus.

Firmen zum Thema

Durch die hydrostatische Lagerung werden anders als bei wälzgelagerten Ringlünetten hohe Drehgeschwindigkeiten ermöglicht.
Durch die hydrostatische Lagerung werden anders als bei wälzgelagerten Ringlünetten hohe Drehgeschwindigkeiten ermöglicht.
(Bild: Rückle)

mvo. Schwere Werkstücke und hohe Geschwindigkeiten strapazieren die Werkzeugmaschinen in der Produktion. Lösungen sind gefordert, die die Vibrationen dämpfen und hohe Massgenauigkeiten bei der Fertigung ermöglichen. Herkömmlich eingesetzte Wälz- und Gleitsysteme stossen im Schwermaschinenbau sowie in der Luft- und Raumfahrt häufig an ihre Grenzen.

Mit seinen kombinierten hydrostatischen Axial-Radial-Lagerlösungen gängiger Bauart bietet Rückle eine effiziente Alternative: «Unsere Hydrostatik erfüllt höchste Ansprüche an die Systemstabilität beim Positionieren und Zerspanen von Werkstücken», erklärt Felix Schöller, Geschäftsführer von Rückle. «Die hydrostatischen Lagerlösungen machen Maschinenlaufzeiten von bis zu 30 Jahren möglich, einen regelmässigen Öl- und Filterwechsel vorausgesetzt.»

Bildergalerie

(ID:40106630)