Firmenjubiläum Lastech AG: Laserschneiden und Metallverarbeitung

Redakteur: Susanne Reinshagen

>> 1989 gegründet, hat sich die Lastech AG in Mellingen schrittweise auf Metallverarbeitung mit Kernkompetenzen im Laserschneiden spezialisiert. Dass das Unternehmen auf dem neuesten Stand der Technik ist, zeigt u.a. dass 2012 die Anlagen zum 2D- und 3D-Laserschneiden durch neue modernere ersetzt worden sind.

Firmen zum Thema

Der Verwaltungsrat, von li.: Konrad Herzog, Inhaber & Geschäftsleiter, Max Lipp, Gründungsmitglied, Susanne Herzog, Inhaberin & GL
Der Verwaltungsrat, von li.: Konrad Herzog, Inhaber & Geschäftsleiter, Max Lipp, Gründungsmitglied, Susanne Herzog, Inhaberin & GL
(Bild: Lastech)

Mitte Januar feierte die Lastech AG zusammen mit ihren Gründungsmitgliedern, Verwaltungsräten und den 22 Mitarbeitern ihr 25-jähriges Bestehen. Weitere Anlässe, so auch mit Kunden, folgen im laufenden Jahr.

Kernkompetenz Laserschneiden

Die Kernkompetenz des Komplettanbieters für Blechbearbeitung liegt in der jahrelangen Erfahrung im Laserschneiden. Bereits bei der Firmengründung konzentrierte man sich auf 2D-Anwendungen. In dieser Verfahrenstechnik werden heute Aluminium bis 12 mm, Stahlbleche bis 20 mm und Edelstahlbleche bis 15 mm Dicke bearbeitet. Das 3D-Laserschneiden wird für Umformteile in verschiedenen Qualitäten und Dicken eingesetzt. Das Laserschneiden erlaubt auch bei komplexen Werkstückformen eine schnelle und präzise Verarbeitung, die auch bei kleinen Serien wirtschaftlich ist. Ein Vorteil, der dem Laserschneiden gegenüber alternativen Fertigungsverfahren wie Stanzen laufend neue Anwendungen erschliesst. Das Zuschneiden ist bis zu Blechen der Grösse 3000/1500 mm möglich.

Bildergalerie

Ergänzende Angebote

Auf Einpressautomaten werden Gewindestifte, Muttern und Funktionsteile in Werkstücke eingepresst, ein Verfahren, das wie das Bolzenschweissen dazu dient, den Produkten mehr Funktionalität zu geben. Die weitere Montage wird dadurch noch effizienter. Für mehrere Kunden werden auch allgemeine Schlosser-, Montage- und Vormontagearbeiten übernommen.

Die Ansprüche der Kunden in Bezug auf das Finishing haben zugenommen. Ob Trowalisieren, Eloxieren, Brünierten oder Lackieren: Die meisten der von der Lastech AG hergestellten Produkte werden vor der Auslieferung noch veredelt. Kunden profitieren von den langjährigen Erfahrungen der Spezialisten, wenn sie sich für Problemlösungen möglichst früh beraten lassen.

Konrad Herzog, Geschäftsleiter: «Der persönliche Kontakt ist uns sehr wichtig. Gerne besprechen wir eine optimale Lösung, – egal, ob bei uns in der Firma oder beim Kunden.» Zu einer Beratung gehören auch Variantenvergleiche, Konstruktionsvorschläge und Wertanalysen. Herzog weiter: «Für uns steht der Kundenwunsch und Nutzen im Vordergrund. Dies erfordert eine hohe Flexibilität und immer schnelleres Handeln.»

Lastech ist Partner der Virtuellen Fabrik, der Plattform für Mechatronik. Aus dieser Zusammenarbeit ergeben sich immer wieder neuartige Lösungen und Mehrwerte, die auch den Kunden zugute kommen.

(ID:42644083)