Leichtbau-Wälzlager Leichtbau-Wälzlager für viele Anwendungsbereiche.

Redakteur: Karl-Ullrich Höltkemeier

Das Franke Drahtwälzlager ermöglicht eine individuelle Gestaltung der umschließenden Konstruktion sowie eine freie Werkstoffwahl. Dadurch ist es möglich, die Gehäuseteile des Lagers extrem dünnwandig und auf die Anschlusskonstruktion abgestimmt zu fertigen.

Firmen zum Thema

Franke liefert das 40000. «CT»-Lager aus. Die Drahtwälzlager haben Gemeinsamkeiten: ihre Leichtbauweise, ihre hohe Dynamik und ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten.
Franke liefert das 40000. «CT»-Lager aus. Die Drahtwälzlager haben Gemeinsamkeiten: ihre Leichtbauweise, ihre hohe Dynamik und ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten.
(Bild: Franke)

Die Funktionsweise aller Franke Produkte basiert auf dem „Franke-Prinzip“: Wälzkörper rollen auf speziellen Laufdrähten ab, die in umschließende Konstruktionen eingelegt werden. Durch die Vierpunktanordnung dieser Laufdrähte können Belastungen aus allen Richtungen aufgenommen werden. .

Das Franke Drahtwälzlager ermöglicht eine individuelle Gestaltung der umschließenden Konstruktion sowie eine freie Werkstoffwahl. Dadurch ist es möglich, die Gehäuseteile des Lagers extrem dünnwandig und auf die Anschlusskonstruktion abgestimmt zu fertigen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Auch alternative Werkstoffe wie Aluminium oder gar Kunststoff sind zur Fertigung der umschließenden Konstruktion geeignet und sparen Gewicht bzw. Antriebsenergie. Anwendungen, bei denen die Drahtwälzlagertechnik punkten kann und herkömmliche Wälzlager an Ihre Grenzen stoßen, finden sich in vielen Bereichen. Hierzu zwei Beispiele.

Drahtwälzlager in Computertomographen

Drehzahlen bis 300 U/min, Geräuschentwicklung <60 dB(A) und Drehwiderstände von <15Nm bei einem Lagerdurchmesser von 1000mm sind Eckdaten, die nur mit hoch spezialisierten Wälzlagern erreichbar sind. Hier überzeugen Drahtwälzlageraus Aalen mit ihrer konstruktiven Flexibilität, die es gestattet, an die Konstruktion des Kunden angepasste zweireihige Schrägkugellager einzusetzen, die dazu noch durch Elastomere gedämpft werden. Das geht mit herkömmlichen Lagern nicht.

Drahtwälzlager in der Fahrzeugtechnik

Leichtbau, kleinster Einbauraum, Temperaturunempfindlichkeit, Innenelastizität, um Fahrzeugverwindungen zu kompensieren, geringer Drehwiderstand – Eigenschaften, die im Bereich Fahrzeugbau/Flugtechnik bedeutsam sind. Drehverbindungen aus Aluminium, vom Lagerspezialisten Franke, sind bei diesen Anforderungen die erste Wahl. Anwendungsbereiche sind rotierende Satellitenantennen auf Fahrzeugdächern, Radlager mit Direktantrieb, hochpräzise Laser-Messgeräte an Flugzeugrümpfen, bewegliche Außenkameras an Helikoptern und vieles mehr.

Das Drahtwälzlager ermöglicht beispielsweise bei einem Prototypen einer neuen Rennwagengeneration die mittenfreie Aufhängung der Laufräder. Es wurde direkt in die filigrane Felgenkonstruktion integriert und überzeugt durch kleinsten Einbauraum, hohe Belastbarkeit und leichten, spielfreien Lauf. Den Radträger haben Studenten der Hochschule Amberg-Weiden im Running Snail Racing Team entwickelt.

Der Rennsport war schon immer Technologieträger und Experimentierfeld für innovative Lösungen. Innovation ist Teil des Franke Markenkerns und in diesem Fall ist das Unternehmen gerne bereit gewesen, das Projekt der Hochschule Amberg-Weiden und das Running-Snail-Team zu unterstützen.

Die Integration der Lagerfunktion in die umschließende Konstruktion schreitet weiter voran. Leichtbau und immer kleinere Abmessungen beispielsweise bei Servicerobotern treiben diesen Trend weiter. Intelligente Lagerlösungen mit Antrieben und Steuerelementen werden zunehmen – hier ist der Lagerspezialist mit integrierten Torque-Motoren an interessanten Projekten beteiligt.

Im Servicebereich legen die Kunden immer größeren Wert auf Langlebigkeit und Wartungsfreiheit der Wälzlager. Bislang konnten Franke in Lebensdauertests bereits Laufzeiten von 100 Millionen Umdrehungen ohne Nachschmierung realisieren.

Drahtwälzlager LEG 8 mit bewährtem Vierpunktprinzip

Parallel zur konstruktiven Lösung kundenspezifischer Anwendungen wird die Produktentwicklung weiter vorangetrieben. Aktuelles Beispiel dafür ist das Drahtwälzlager LEG 8.

Dieses Lager ist eine Neuentwicklung. Es ist gelungen, ein Drahtwälzlager in seinen Dimensionen so auszulegen, dass es als vollwertiges Dünnringlager eingesetzt werden kann – und das mit allen Vorteilen, die das Franke Drahtwälzlager bietet.

Ein weiterer Vorteil dieses Produktes ist sein attraktiver Preis, der bei manchen Durchmessern um 50 Prozent niedriger liegt als bei den Dünnringlagern des Wettbewerbs.

Von der Bauart her ist das LEG 8 den Dünnringlagern von anderen Herstellern ähnlich, hält jedoch durch das bewährte Franke Vierpunktprinzip stärkeren Belastungen stand. Vier-Punkt-Lager sind keine spezielle Franke-Erfindung. Das Prinzip ist im Lagerbau gängig. Drahtwälzlager aus Aalen erweitern es durch die Möglichkeit individueller Anordnungen und Anschliffe der Laufdrähte sowie Dimensionierung der Wälzkörper, um auf die einzelnen Belastungssituationen der Anwendung individuell zu reagieren. Die beiden Laufringe des LEG 8 besitzen ein gotisches Profil. Das bedeutet, die Wälzkörper berühren die Laufringe an jeweils zwei Stellen. Dadurch realisiert man das 4-Punkt-Prinzip mit nur zwei Laufdrähten.

Das Vier-Punkt-Prinzip gewährleistet eine Abstützung des Lagers nach allen Richtungen. Es ist dadurch in der Lage nahezu gleich hohe Belastungen sowohl radial als auch axial zu tragen. Dadurch wird es universell einsetzbar. Das Einsatzspektrum der Produkte ist vielseitig. Entwickelt werden maßgeschneiderte Kundenlösungen für unterschiedlichste Branchen.

Um in Produkten von morgen Einsatz zu finden, müssen Lager qualitativ hochwertige Werkstoffeigenschaften aufweisen. Die Aalener Spezialisten wenden je nach Bedarf Beschichtungstechniken aus modernster Forschung an. Dazu zählen spezielle chemische und physikalische Beschichtungsverfahren der Laufringe und der Anschlusskonstruktion, um erwünschte Eigenschaften zu erzielen. Franke Lager eignen sich damit besonders für anspruchsvolle Bereiche.

Einen weiteren Anpassungsschritt an die jeweilige Anwendung stellt der Einsatz modernster Schmierstoffe dar. Produkte des Aalener Lagerspezialisten können individuell mit lebensmittel-, reinraum- und vakuumtauglichen Schmierstoffen, Tieftemperaturfett, chemikalienbeständigen oder besonderen Schmierstoffen für Unterwasseranwendung betrieben werden.

Franke Drahtwälzlager eine interessante Alternative

Nach wie vor ist man bei den Lagerfachleuten bestrebt, Anwendungen zu finden, die „franke-like“ sind. Also Einsatzfälle, bei denen die Aalener ihre Vorzüge wie kundenspezifisches Design, kleiner Einbauraum, große Mittenfreiheit und geringes Gewicht ausspielen können. Sobald der Kunde die Möglichkeiten und Vorteile des Drahtwälzlagers erkannt hat, wird er kaum vergleichbare Alternativen finden.

Bei konventionellen Anwendungen konkurrieren wir mit allen herkömmlichen Lagerlösungen von der Standard-Drehverbindung bis zum Dünnringlager. Dort ist es schwierig, gegen die großen Anbieter zu bestehen. Sobald der Kunde jedoch durch konstruktive Besonderheiten vom Standard abweichen bzw. auf diese Wiese Komponenten einsparen möchte, sind Franke Drahtwälzlager eine interessante Alternative. (hö)

(ID:42215964)