Suchen

Fünfmal schnellere Inventurprozesse mit Zählwaagen Linde Material Handling Schweiz AG setzt auf Zählwaagen von Mettler Toledo

Redakteur: Benza Banjac

Inventuren sind zeitaufwändige Prozesse, die keinen Mehrwert erzeugen. Zählwaagen beschleunigen diese mühseligen Abläufe. Die Linde Material Handling Schweiz AG, einer der führenden Hersteller von Gabelstaplern und Ausrüstung für Warendepots, vertraut auf Stückzählsysteme von Mettler Toledo zur Verbesserung von Inventurprozessen.

Firmen zum Thema

Mit einer intelligenten Zählwaage lassen sich Inventurprozesse fünfmal schneller durchführen
Mit einer intelligenten Zählwaage lassen sich Inventurprozesse fünfmal schneller durchführen
(Bildquelle: Mettler Toledo)

Bestandsaufnahme im Ersatzteillager

Linde Material Handling Schweiz AG (Linde) wickelt die gesamte Ersatzteillogistik für die Schweiz an seinem Standort nahe Zürich ab. Von dort aus wird der Nachschub für die rund 80 Servicetechniker im Land organisiert; besonderes Augenmerk gilt dabei der Pünktlichkeit und genauen Artikelmengen.

„Damit die Logistik reibungslos funktioniert, benötigen wir einen detaillierten Überblick aller Artikel im Lager. Deswegen führen wir regelmässige Inventuren der zirka 12‘000 verschiedenen Teile durch“, erklärt Arnold Karrer, Logistikmanager für die Linde Material Handling Schweiz AG.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern
Whitepaper der Woche

Zählwaagen beschleunigen die Inventur
Das Whitepaper nennt 6 Faktoren, wie Sie in Ihrer Inventur eine hohe Zählgenauigkeit erreichen und wie Sie Waagen als effiziente Zähllösungen für den jährlich wiederkehrenden Zählprozess einsetzen können.
Jetzt kostenfrei downloaden!

Bei der Bestandsaufnahme werden sämtliche Ersatzteile im Lager erfasst. Dies ist ein äusserst zeitaufwändiger Prozess, der jedoch keinen zusätzlichen Mehrwert für das Unternehmen schafft. Es müssen alle Werkstücke gezählt werden – von den grösseren Bauteilen bis hin zu kleinsten Verbindungen und Schrauben. Besonders diese kleinen Teile erschweren den Vorgang. Moderne, integrierte kommerzielle Planungssysteme erfordern immer noch akkurate Stückzahlungen, auch für kleinste Ersatzteile.

Bei der Bestandsaufnahme ultrakleiner Teile besteht somit enormes Potenzial für organisatorische Verbesserungen. Genau zu diesem Zweck bietet Mettler Toledo Lösungen, welche die Genauigkeit und Geschwindigkeit deutlich steigern.

Zufriedenheit und Schnelligkeit von Bedienern

Die Linde Material Handling Schweiz AG entschied sich für einen Testlauf mit angemieteter Ausrüstung. Nach kurzer Einweisung durch den Servicetechniker waren die Waagen einsatzbereit. Das ICS465-Stückzählsystem von Mettler Toledo mit seinem äusserst benutzerfreundlichen Menü hat das Unternehmen besonders beeindruckt. Im Ergebnis wurde die Inventur bis zu fünfmal schneller und mit viel genaueren Resultaten durchgeführt. „Uns freut insbesondere, dass die Bestandsaufnahme mithilfe der Waagen Fehler reduziert und gleichzeitig den gesamten Prozess beschleunigt. Dies fördert die Motivation und Aufmerksamkeit der Bediener während der doch recht monotonen Abläufe“, sagt Karrer.

Genaue Zählungen

Auch ultrakleine Teile mit einem Gewicht von nur wenigen Milligramm lassen sich exakt zählen. Die durch die Linde Material Handling Schweiz AG genutzten Stückzählwaagen verfügen über hochpräzise Wägezellen mit MonoBloc® Kraftkompensationstechnologie. Diese Technologie, die auch in Laboren zum Einsatz kommt, ermöglicht selbst bei niedrigsten Gewichten schnelle und genaue Zähl- und Wägeprozesse.

Verbesserte Verfahren

Durch die Einführung von Stückzählwaagen konnte die Linde Material Handling Schweiz AG ihre Verfahren deutlich verbessern – durch das bedienerfreundliche, intuitive Menü werden Inventuren nun bis zu fünfmal schneller durchgeführt. Nach diesem positiven Testlauf mit angemieteten Geräten entschied sich Linde zum Kauf eigener Waagen für zukünftige Bestandsaufnahmen.

Das Unternehmen kann dadurch unnötige Materialbestellungen sowie lästige Ersatzteillieferungen mit zu geringer Stückzahl infolge inkorrekt geschätzter Bestände deutlich reduzieren. In Zukunft sollen die Waagen auch für eingehende Waren genutzt werden, um von Beginn an stets einen genauen Überblick des Materialflusses zu erhalten – sogar für äusserst kleine Artikel.

(ID:43128311)