Neues Messeformat Medteclive with T4M: Premiere gelungen

Von Anne Richter

Die Veranstalter des neuen Messeformats Medteclive with T4M melden einen gelungenen Messestart. Die Besucher waren dabei besonders stark an konkreten Projekten interesiert.

Anbieter zum Thema

Die Premiere der Medteclive with T4M in Stuttgart – neue Frühjahrsplattform der Medizintechnik.
Die Premiere der Medteclive with T4M in Stuttgart – neue Frühjahrsplattform der Medizintechnik.
(Bild: Nürnberg Messe / Heiko Stahl)

«Die Premiere der neu formierten Medteclive with T4M war ein voller Erfolg», zieht Christopher Boss, Executive Director Exhibitions der Nürnberg Messe GmbH Bilanz. Ziel war es, mit dem Zusammenschluss der Fachmessen Medteclive und der T4M die wichtigen Medizintechnikregionen in Süddeutschland zu verbinden und eine Messe mit internationaler Strahlkraft zu schaffen. Über 430 Aussteller aus 23 Ländern Europas und der Welt waren vom 3. bis zum 5. Mai 2022 in Stuttgart vor Ort. «Wir freuen uns über die positive Resonanz und den Zuspruch, den es zur Premiere der Medteclive with T4M gab», sagt Boss. «Die Besucher waren aussergewöhnlich stark an konkreten Projekten interessiert, berichten uns die Aussteller. Das Ziel, hochwertige Dialoge zwischen Anbietern und Interessenten anzustossen, haben wir definitiv erreicht.» Prof. Dr. Roland Fleck, Geschäftsführer der Nürnberg Messe GmbH. Die internationale Ausrichtung und die Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette in der Medizintechnikbranche mit dem klaren Fokus auf die Herstellung, haben die Fachmesse zu einem attraktiven Treffpunkt gemacht, mit Austausch und Wissensgewinn im Mittelpunkt. Denn neben der Vernetzung standen auch die Top-Themen der Branche in Diskussionen und einer Vielzahl von Sessions auf dem Programm: von Digitalisierung über Regulatory Affairs bis hin zu Produktion und Prozessen. Als Besucher-Magnet erwies sich eine vollständige Produktionsstrasse. Im Zentrum der Halle wurde das Zusammenwirken der einzelnen Aussteller für die Besucher plastisch, der gesamte Produktionsprozess bis hin zur Sterilverpackung konnte am Beispiel nachvollzogen, regulatorische Auflagen z.B. der Kennzeichnung anschaulich erklärt werden. Dafür haben sich produzierende Unternehmen aus ihrem Kompetenzgebiet zusammengetan. So wurde die Komplexität des Fertigungsprozesses sichtbar. Im kommenden Jahr 2023 findet die Medteclive with T4M wieder gemeinsam mit dem internationalen Kongress Medtechsummit am Standort Nürnberg statt. -ari-

(ID:48289596)