Provisorische Abschlusszahlen 2021 Mikron Gruppe meldet markant verbesserte Ertragslage

Von Anne Richter

Laut einer Ad-hoc-Mitteilung konnte die Mikron Gruppe ihre Ertragslage im abgelaufenen Geschäftsjahr markant verbessern. Deutliche Umsatzsteigerungen verzeichneten sowohl die Division Mikron Tool des Geschäftssegments Mikron Machining Solutions als auch das Geschäftssegment Mikron Automation.

Anbieter zum Thema

Mikron konnte seine Ertragslage markant verbessern, dank erfolgreich abgeschlossener Restrukturierung sowie deutlichen Umsatzsteigerungen.
Mikron konnte seine Ertragslage markant verbessern, dank erfolgreich abgeschlossener Restrukturierung sowie deutlichen Umsatzsteigerungen.
(Bild: Mikron)

Die Mikron Gruppe konnte ihre Ertragslage im abgelaufenen Geschäftsjahr markant verbessern, meldet das Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung zu den provisorischen Abschlusszahlen 2021. Ausschlaggebend für Entwicklung waren demnach die erfolgreich abgeschlossene Restrukturierung im Jahr 2020 sowie die deutlichen Umsatzsteigerungen sowohl in der Division Mikron Tool des Geschäftssegments Mikron Machining Solutions als auch im Geschäftssegment Mikron Automation.

Gemäss provisorischen, noch ungeprüften Abschlusszahlen steigerte die Gruppe den Umsatz von CHF 257,8 Mio. im Jahr 2020 auf CHF 289,5 Mio. im Jahr 2021 und damit ein Plus von 12,3 Prozent. Das Geschäftssegment Mikron Automation erreichte einen Umsatz von CHF 176,7 Mio. (Vorjahr: CHF 161,7 Mio., +9.3%), das Geschäftssegment Mikron Machining Solutions steigerte sich von CHF 96,3 Mio. auf CHF 112.9 Mio. (+17,2%). Der Auftragsbestand der Gruppe liegt mit CHF 176,7 Mio. per Jahresende um 9,3% höher als per Ende 2020 (CHF 161.6 Mio.).

Mit CHF 305,7 Mio. erreichte die Mikron Gruppe im Geschäftsjahr 2021 einen um 14,4 Prozent höheren Bestellungseingang als 2020. Das Geschäftssegment Mikron Automation trug CHF 170,5 Mio. zum Bestellungseingang bei, das Geschäftssegment Mikron Machining Solutions CHF 135,4 Mio.

(ID:47963374)