Personalie Neuer Geschäftsführer für Linde-MH Schweiz

Redakteur: Sergio Caré

Thomas Heesch übernimmt die Geschäftsführerposition bei Linde Material Handling Schweiz AG. Er tritt die Nachfolge von Urs Ritter an, der das Unternehmen Ende März 2016 verlassen hat. Linde-MH gilt innerhalb des Kion Konzerns als die Premium-Marke für Gabelstapler.

Firmen zum Thema

Der neue, Thomas Heesch (links) und der alte, Urs Ritter (rechts), Geschäftsführer Linde Schweiz.
Der neue, Thomas Heesch (links) und der alte, Urs Ritter (rechts), Geschäftsführer Linde Schweiz.
(Bild: Linde Material Handling)

Dietlikon - Thomas Heesch übernimmt die Geschäftsführerposition bei Linde Material Handling Schweiz AG (Linde-MH). Heesch ist seit 2010 im Kion Konzern tätig und übernahm nach seinem Einstieg im Bereich Geschäftsentwicklung Aufgaben bei Linde-MH. Dort verantwortete er die Händlerbetreuung und das strategische Business Development in Osteuropa. Zuletzt leitete er als Head of Process Excellence die Abteilung Synergies and Process Improvements. Bei Process Excellence geht es um das Finden und Lösen von Problemen. Heesch tritt die Nachfolge von Urs Ritter an, der das Unternehmen Ende März 2016 verlassen hat. Ritter wechselt in die Nutzfahrzeugbranche.

Linde und Kion

Linde-MH gilt, neben Still, Fenwick, Baoli und Voltas, innerhalb des Kion Konzerns als die Premium-Marke für Gabelstapler. Das Wort Kion stammt aus der Sprache der Massai. Für das ostafrikanische Krieger- und Nomadenvolk bedeutet «Kion(gozi)» so viel wie «Führung übernehmen». Linde-MH wurde 1904 unter dem Namen Güldner Motoren-Gesellschaft gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 13'000 Mitarbeiter. <<

(ID:44003574)