LED2work: Ökodesign Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG beachten

Anbieter zum Thema

Seit dem Jahr 2009 gibt es die Ökodesign-Richtlinie. Seit 2022 ist sie umfassend für alle energieverbrauchsrelevanten Produkte auf dem europäischen Markt vorgeschrieben. Ab September 2021 gilt sie für alle Lichtquellen, wie LED-Chips von Lampen und Leuchten.

Die LED-Maschinenleuchte FieldLED II ist nach der neuen Ökodesign-Richtlinie klassifiziert und beleuchtet zum Beispiel die Arbeitsräume in Werkzeugmaschinen.
Die LED-Maschinenleuchte FieldLED II ist nach der neuen Ökodesign-Richtlinie klassifiziert und beleuchtet zum Beispiel die Arbeitsräume in Werkzeugmaschinen.
(Bild: Stefan Mesitschek)

Das neue Label definiert die Anforderungen in Bezug auf die Umweltparameter, welche Hersteller erfüllen müssen, um die CE-Kennzeichnung verwenden zu dürfen. Die Richtlinie ordnet die bisherigen Effizienzklassen von A (hohe Effizienz) bis G (niedrige Effizienz) neu. Die bis dato verwendeten A+ bis A+++ entfallen zukünftig. Damit soll eine Homogenisierung der Rechtsvorschriften erreicht werden, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und technische Handelsbarrieren abzubauen.

Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung

Das Ziel der Ökodesign-Richtlinie ist es, Energie und andere Ressourcen bei Herstellung, Betrieb und Entsorgung von energieverbrauchsrelevanten Produkten einzusparen. Das Nachhaltigkeitsprinzip wird hierbei auf den gesamten Produktzyklus projiziert. Das Thema Energieverbrauch steht bei Produkten, die selbst Energie verbrauchen (beispielsweise Leuchten), unter besonderem Fokus.

Komplettes Produktprogramm angepasst

Dass die Umsetzung der Richtlinie für die Hersteller Aufwand bedeutet, zeigt sich am Beispiel eines Industrieleuchtenherstellers. Zum Stichtag am 1. März 2022 hat der Leuchtenhersteller LED2work alle LED-Leuchtmittel der lieferbaren Produkte nach der neuen Ökodesign-Verordnung (2019/2020/EU und 019/2015/EU) klassifiziert und ausgewiesen. Damit sind alle Leuchtmittel, die das Unternehmen in seinen Leuchten einbaut, in der EPREL-Produkt-Registration der europäischen Kommission aufgeführt, bewertet und klassifiziert.

Umfassend anzuwenden

Der Umfang der Ökodesign-Richtlinie (2009/125/EG) umfasst energieverbrauchende Produkte – unabhängig, ob diese in der EU produziert oder in die EU importiert werden. Neben Leuchtmitteln zählen dazu Klimageräte, Öfen und Dunstabzugshauben für den Haushalt, elektrische Lampen und Leuchten sowie Haushaltsgeschirrspülmaschinen. Damit gilt die Richtlinie für die meisten energieverbrauchsrelevanten Produkte und Energiequellen. SMM

(ID:48548809)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung