Optimale Schweisstechnik für Schweizer Bob-Team

23.03.2010 | Redakteur: Redaktion SMM

Die neuen Hightech-Bobs für die Schweizer Bobpiloten. Die Promec Estech AG hatte die Schweizer Olympia-Bobs mit Schweiss-Know-how unterstützt.
Die neuen Hightech-Bobs für die Schweizer Bobpiloten. Die Promec Estech AG hatte die Schweizer Olympia-Bobs mit Schweiss-Know-how unterstützt.

An den Olympischen Spielen in Vancouver fuhren die Schweizer Bob-Teams mit neu entwickelten Hightech-Bobs durch den Eiskanal. Die Promec Estech AG, Niederweningen, hat mit ihrem Know-how in der Schweisstechnik massgeblich zur Verbesserung der Schweizer Bobs beigetragen, im Rahmen von «Citius»: Ein Gemeinschaftsprojekt von Forschung, Industrie und dem Schweizerischen Bobverband.

mei. Das Projekt «Citius» ist erfolgreich gestartet. Es zeigt sich, dass die sechs Zweierbobs und die drei Viererbobs über viele Vorteile verfügen: eine grössere Fahrstabilität und eine verbesserte Aerodynamik. Zudem können die Einstellungen für jede einzelne Bobbahn individuell vorgenommen werden.

Das Material kann entscheiden

Ein Bob besteht fast ausschliesslich aus Metallteilen: den Kufen, der Verschalung und den unzähligen Schrauben. Bei einem Bob muss alles wie aus einem Guss zusammenpassen.

Für die Lenkung, Kufen und für Teile des Chassis wurde ein ferritischer, austenitischer Duplex-Stahl verwendet. Für diese hochleistungsbeanspruchten Teile, die extremer Kälte, Geschwindigkeit und einer wechselnden dynamischen Belastung ausgesetzt sind, wurden spezielle Schweissnähte benötigt. Diese wurden von Promec Estech im TIG-Verfahren mit einem Fronius-Magic-Wave-2000-Gerät gefertigt. Die Schwierigkeit der Aufgabe lag in der Wärmebehandlung des nicht problemlos zu verschweissenden Stahls. Die Teile mussten vor dem Schweissprozess im Ofen oder mit einem Handbrenner vorgewärmt werden und danach wieder langsam normalisiert werden, um Verzug zu vermeiden.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.