Schutzverpackung Platzsparender Ersatz für Luftpolsterfolie

Redakteur: Bernd Maienschein

Mit seiner Airplus-Wrap-Folie in einem innovativen Format bringt Storopack eine neue Möglichkeit auf den Markt, empfindliche Produkte gut einpacken zu können. Durch die flexible, wellenförmige Struktur lässt sich die Folie eng um das Packgut wickeln.

Firmen zum Thema

Mit der Airplus-Wrap-Folie lassen sich empfindliche Produkte besoners eng umwickeln.
Mit der Airplus-Wrap-Folie lassen sich empfindliche Produkte besoners eng umwickeln.
(Bild: Storopack)

Zerbrechliche und empfindliche Produkte unterschiedlicher Größen lassen sich mit der Airplus-Wrap-Folie gut vor Stößen, Kratzern und Beschädigungen schützen. Ein Pluspunkt ist die Produktion der Luftpolster „on demand“, denn der Packer stellt sie ganz nach Bedarf direkt am Packplatz her. Ein Vorteil gegenüber voraufgeblasenen Luftpolsterfolien, die auf großen Rollen geliefert werden, dabei viel Lagerplatz brauchen und laufend zum Packplatz transportiert werden müssen.

Mit wenigen Handgriffen sicher umwickeln

Die Airplus-Wrap-Folie lässt sich mit den kompakten Storopack-Maschinensystemen Airplus Mini und GTI produzieren und ist in zwei Formaten erhältlich: 400 mm × 175 mm (Wrap-Folie 19d) und 710 mm × 175 mm (Wrap-Folie 36d). Die Folie eignet sich speziell für nicht vorverpackte und zerbrechliche Produkte. Dabei sind nur wenige Handgriffe nötig, um das Packgut mit der Folie zu umwickeln, wie der Hersteller angibt.

„Ziel bei der Entwicklung der Airplus-Wrap-Folie war es, das Packgut noch enger wickeln zu können, um den Produktschutz zu erhöhen. Mit der speziellen wellenförmigen Struktur ist uns das gelungen. Die Folie ist zugleich eine clevere Alternative für Händler und Produzenten, die noch auf große Rollen mit bereits aufgeblasener Luftpolsterfolie setzen“, sagt Michael Spicker, Produktmanager Air beim Hersteller Storopack.

Runter mit Prozess- und Lagerkosten

„Denn wer die Luftpolster erst am Packplatz ganz nach Bedarf produziert, senkt seine Prozess- und Lagerhaltungskosten.“ Damit reiht sich die Airplus-Wrap-Folie in das bestehende Airplus-Produktportfolio mit den Folien Void für große Luftpolster zum Ausfüllen von Hohlraum, Cushion mit kleineren Luftkammern zum Fixieren und Polstern sowie Bubble mit runden Luftkammern zum Einwickeln des Packguts ein. Alle Folien lassen sich direkt am Packplatz produzieren und sind ohne Weiteres in jeden Verpackungsprozess integrierbar.

(ID:44714748)