Euroblech 2014: Maximale Prozess-Effizienz mit Salvagnini Raffiniert effizient

Redakteur: Luca Meister

Salvagnini bietet Blechbearbeitungslösungen mit maximaler Prozess-Effizienz. Dank 50-jähriger Erfahrung verfügt das Unternehmen nicht nur über eingehende Kenntnisse und Fähigkeiten, sondern ist auch kompetenter Beratungspartner, der die jeweils geeignetste Lösung für beliebige Produktionstypen in jedem Industriebereich bietet. Auf der Euroblech steht vor allem die Prozess-Effizienz im Fokus – auf verschiedene, raffinierte Arten.

Firmen zum Thema

Die vollautomatische Salvagnini-Produktionslinie «S4+P4» stanzt, schneidet und biegt Metallteile bis Losgrösse 1 und in Kit-Produktion.
Die vollautomatische Salvagnini-Produktionslinie «S4+P4» stanzt, schneidet und biegt Metallteile bis Losgrösse 1 und in Kit-Produktion.
(Bild: Salvagnini)

mei. Auf dem Messestand von Salvagnini haben die Besucher die Möglichkeit, jene Prozesse und technischen Neuheiten live zu erleben, welche die «Fabrik der Zukunft» prägen werden. Ziel des Unternehmens ist dabei, den realen Produktionsanforderungen der Kunden gerecht zu werden und darüber hinaus Lösungen zu bieten, die den modernsten technologischen Anforderungen entsprechen. Konkrete Produktionsvorteile sollen ermöglicht und Trends vorausgesehen werden. Die neue «S4+P4»-Linie in kompakter Version bietet zahlreiche neue Lösungen für einen optimalen Be- und Entladungsfluss von Endteilen sowie halbfertigen Produkten. Dadurch wird die Handhabung des Systems flexibler und die Produktion kann maximiert werden.

Intelligente Fertigungszelle

Mit der neuen intelligenten «FlexCell» verstärkt das norditalienische Unternehmen seine Rolle in der Prozessautomatisierung und bietet zum ersten Mal eine Lösung zur besseren Verwaltung einer Fertigungszelle. Zusammengesetzt ist diese aus Stand-Alone-Maschinen, vollständig gesteuert von einer (einzigen) in Eigenregie entwickelten Software, die in der Lage ist, den Produktionsfluss der Anlage auf optimale Weise zu steuern. Zur Folge wird damit die gesamte Produktionseffizienz und die Bedienbarkeit erheblich verbessert.

Produktivitätssteigerung und Rückgewinnungseffizienz sind mittlerweile unzertrennlich mit einander verbunden, besonders beim manuellen Abkanten. Für diesen Bereich präsentiert Salvagnini die «ATA»-Vorrichtung (Automatic Tool Adjuster), die auf der «B3»-Abkantpresse installiert ist und zur automatischen Einrichtung der Biegewerkzeuge dient. Mit ATA kann die Länge des Werkzeugs in wenigen Sekunden geändert und automatisch reguliert werden. Dank dieser Option können auf der Abkantpresse nacheinander verschiedene Teile (Kit-Produktion) oder parametrische Teile effektiv produziert werden.

Flexibles Biegezentrum

Wie sehr den Blechspezialisten die Biegetechnologie – insbesondere das Schwingbiegen, am Herzen liegt, beweist auf unmissverständliche Weise das neue Biegezentrum «P2 Lean», das in Hannover gezeigt wird. Die Anlage stellt den neuesten Stand der Technik im Biegebereich dar: es handelt sich um ein flexibles Zentrum, das sicher, zuverlässig und vollautomatisch arbeitet.

Um die Biegekapazität für die Herstellung einer Vielzahl von Metallkomponenten einschliesslich kleiner schmaler Profile zu erweitern, wurde die gesamte Kant-Einheit optimiert. Die P2 Lean hat einen Durchschnittsverbrauch von nur gerade fünf Kilowatt. Möglich wurde dies dank eines elektrischen Antriebs, der den Betrieb einer Hydraulikanlage inklusive Druckkreisläufe erübrigt. Durch die eigens entwickelte «MAC2.0»-Steuerung stellt die Anlage optimale Enderzeugnisse schon ab dem ersten Bauteil her, da die Biegungen in Echtzeit, in Abhängigkeit der Eigenschaften und des Verhaltens des zu verarbeitenden Materials kompensiert werden.

Laser: Optimierte Optik

Ausserdem stellt Salvagnini im Bereich Laserschneiden das dynamische «L5»-System in automatisierter Version für die mannlose Produktion aus. Präsentiert wird damit die ganze Prozesskette von der Blechlagerung bis zur Fertigung von geschnittenen und abgetrennten Teilen, inklusive Etikettierung und direktem Handling zu darauffolgenden Bearbeitungsschritten.

L5 wurde weiter verfeinert, im Hinblick auf die Optimierung der Schneidbahnen mit Hilfe der verbesserten Parallelkinematik und der neuesten Entwicklungen der fliegenden Optik. Die Maschine zeichnet sich zudem aus durch einen innovativen Schneidprozess. Dazu gehört z.B. die neue adaptive Einstechsteuerung «APC», welche die Gesamtbearbeitungsdauer drastisch reduziert und zur gleichen Zeit die Qualität bei einer grossen Auswahl an bearbeitbaren Werkstoffen und Materialstärken erhöht. <<

(ID:42958204)