Suchen

Iscar-Neuheit Schruppfräser mit Mini-Wendeschneidplatte

| Redakteur: Silvano Böni

Speziell für die Bearbeitung von Klein- und Miniaturbauteilen hat Iscar seine neue Schaftfräserlinie Nanmill entwickelt. Das kleine Werkzeug bietet grosse wirtschaftliche Vorteile gegenüber Fräsern aus Vollhartmetall (VHM).

Firmen zum Thema

(Bild: Iscar)

Der Nanmill-Schaftfräser ist laut Herstellerangaben der kleinste seiner Art am Markt. Er besitzt einen Anstellwinkel von 90 Grad und erlaubt sicheres Schrägeintauchen. Sein stabiler Fräserkern und die Hard-Touch-Beschichtung sorgen für ungehinderten Spanfluss und schützen vor Korrosion und Verschleiss. Dank seines geringen Durchmessers von acht bis zehn Millimetern eignet sich der Nanmill bestens zum Schruppfräsen von Klein- und Miniaturbauteilen.

Schnitttiefe bis 3 mm

Die Multi-Master-Schnittstelle des Fräsers wird mit kleinsten dreieckigen Wendeschneidplatten (WSP) bestückt und ermöglicht eine maximale Schnitttiefe von drei Millimetern. Die einseitigen dreischneidigen WSP sind in modernen Sumo-Tec-Schneidstoff­sorten ausgeführt. Ihre helikalen Schneiden eignen sich zur Bearbeitung von 90-Grad-Schultern. Mit ihrem positiven Spanwinkel und Wiper-Nebenschneiden ermöglichen die WSP exzellente Oberflächengüten. Ihre positive Einbaulage reduziert die auftretenden Schnittkräfte und sorgt für grosse Prozesssicherheit.

(ID:46812371)