Schweizer Schleiftechnik der Spitzenklasse

21.09.2010 | Redakteur: SMM

Der neue Schleifkopf mit drei Schleifscheiben (davon 1× Innenschleifen) sorgt auf der S33 dafür, dass das Werkstück individueller und sehr schnell bearbeitet werden kann.
Der neue Schleifkopf mit drei Schleifscheiben (davon 1× Innenschleifen) sorgt auf der S33 dafür, dass das Werkstück individueller und sehr schnell bearbeitet werden kann.

Der Thuner Schleifmaschinen-Hersteller Studer zeigt auf der AMB ein breites Maschinenspektrum. Dabei wird die gesamte Bandbreite der Rund-Schleiftechnik - innen und aussen - abgedeckt. Wobei rund auch unrund (Polygon etc.) bedeuten kann, und nicht zuletzt Gewindeschleifen harter Materialien. Darüber hinaus kombinierte Hart-Drehbearbeitung mit integrierter Schleifbearbeitung. Erstmalig vorgestellt wird zudem ein neues Teilehandlingsystem.

Die Universal-Rundschleifmaschine S33 ist für das Schleifen von Werkstücken mittlerer Grösse in der Einzelteil- und Serienfertigung konzipiert. Sie eignet sich insbesondere für den Einsatz in Werkzeugbau und der Feinmechanik.

Die Weiterentwicklung der S33 bringt den Anwendern im Werkzeugbau, in Job Shops und in der Zulieferindustrie einige Vorteile: Noch mehr Werkstücksgeometrien können in einer Aufspannung geschliffen werden. Ein neuer Schleifkopf mit drei Schleifscheiben sorgt dafür, dass das Werkstück individueller und schneller bearbeitet werden kann. Dadurch kann in etlichen Anwendungsfällen eine Komplettbearbeitung gewährleistet werden.

S33: Universalkopf mit zwei Aus­sen- und einer Innen-Schleifspindel

Neben dem bekannten Produktions-Schleifspindelstock, welcher mit 0° und 30° eingesetzt werden kann, ist der neue Universalkopf mit zwei Aussenschleifspindeln und einer Innenschleifspindel ausrüstbar.

Beide Aussenschleifscheiben mit Ø 500×63 mm (80/110 mm Form 5) sind rechts angeordnet. Der Universalkopf ist manuell alle 2,5° positionierbar oder mit automatischer B-Achse mit 1° Hirthverzahnung erhältlich. Für das Innenschleifen werden ausschliesslich HF-Spindeln verwendet.

Effizient: um ein Drittel verlängerte Schleiflänge

Durch eine geschickte Auslegung der S33 ist es möglich, eine bis zu ein Drittel verlängerte Schleiflänge gegenüber dem Wettbewerb zu erreichen.

Im Zusammenhang mit Schleifscheibenanordnung rechts ist immer die Reduktion der effektiven Schleiflänge bei einem Einsatz unter 30° zu beachten.

Neu wird die S33 mit einer CNC-Steuerung und integriertem PC angeboten. Dadurch wird der Einsatz der neuen Studer-Win-Bedienoberfläche möglich. Die Module der Programmiersoftware Studer-Grind können nun direkt auf der Steuerung installiert werden.

Weitere Features der S33 sind die einmalige Anordnung der Motorspindeln, einfachstes Umrüsten vom Schleifen zwischen Spitzen zum Fliegendschleifen, ein schwenkbarer Maschinentisch. Darüber hinaus gibt es eine optionale C-Achse zum Formen- und Gewindeschleifen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.