Komponenten für Maschinen- und Anlagenbau Seit 50 Jahren kompetenter Zulieferer

Redakteur: Anne Richter

Die E. Bolliger Söhne AG in Oensingen ist seit 1965 ein namhafter Zulieferer der Maschinenindustrie im Fertigungsbereich. Weiter werden komplette Komponenten im Maschinen- und Anlagenbau bis zur Montagereife hergestellt. Partnerfirmen übernehmen Oberflächenbehandlungen und das Härten und Schleifen.

Firmen zum Thema

(Bild: Bolliger)

Ausser der Medizintechnik sind bei der Kundschaft praktisch alle Branchen vertreten. Das ISO-Zertifikat 9001:2008 gilt denn auch für die Bereiche Mechanische Bearbeitung, Blechbearbeitung, Schlosserei und Rohrbiegen in Lohnarbeit. Ein sehr umfangreiches Produktionsspektrum für das Familienunternehmen in 3. Generation und die 18 Mitarbeiter. Hergestellt werden Einzelteile und Serien. Dabei legt man grossen Wert darauf, dass auf den Maschinen und Anlagen sowohl kleine wie auch grosse Teile rationell produziert werden können. Inhaber sind neu Claudia Hunziker-Bolliger und ihr Bruder Christian Bolliger. Die Kunden stammen ausschliesslich aus der Schweiz. Der Standortvorteil von Oensingen ist seine Lage im Brennpunkt von Zürich, Basel und Bern und die Nähe zur Autobahn und SBB-Station. Auf dem Rundgang durch den Fertigungsbereich wird schnell klar, dass das Unternehmen auf Automation der Fräscenter und den Ausbau der Blechabteilung sowie den Schweissbereich setzt.

Der Fertigungsbereich und Automation

Die Fläche der Produktionshalle nimmt über 1500 Quadratmeter ein. Reserven im bestehenden Gebäude sind ausgeschöpft, jedoch sind noch Landreserven vorhanden, wo die Produktionsfläche bei Bedarf erweitert werden kann. Der Maschinenpark zeigt, dass das Unternehmen für alle Arbeiten in den Bereichen Fräsen, Drehen, Lasern, Stanzen, Sägen, usw. bestens ausgerüstet ist. Die Abteilungen für Schweissarbeiten und Rohrbiegen ergänzen das Angebot.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Claudia Hunziker-Bolliger, Geschäftsleiterin, hebt den Trend und preislichen Zwang zur Automation hervor. Stolz zeigt sie die neueste Investition: Ein bestechendes 5-Achs-Simultan-Fräsbearbeitungszentrum wurde mit einem Laderoboterarm ergänzt. Ein wahres Referenzteil im Bereich Lasern/Stanzen wird soeben auf der Trumpf TRUMATIC 6000 (Lasern-Stanzen kombiniert) realisiert. Claudia Hunziker-Bolliger: «Wir können hier Bleche bis zu einer Grösse von 3000/1500 mm und 8 mm Dicke im Bereich Stahlblech bearbeiten, es werden aber auch Aluminium und Chromstahl verarbeitet. Dabei gelten bei uns auch für die Blechbearbeitung die engen Toleranzen für mechanische Bearbeitungen.»

Innovativ mit Flexibilität und Qualität

Bei einer Stanzmaschine macht sie auf eine geschätzte Dienstleistung der Firma aufmerksam. Für einen Kunden werden gerade als Ergänzung zu einer Offerte ein paar aufwendige Prototypen nach Zeichnung hergestellt, die danach auf der Abkantpresse nach Zeichnung gebogen werden. Apropos eingereichte Fertigungszeichnungen: Nicht selten komme es vor, dass man Kunden aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung dazu Verbesserungsvorschläge unterbreite. Auf die Frage, was die E. Bolliger Söhne AG besonders auszeichne, sagt die Mitinhaberin spontan: «Flexibilität, Qualität und dass wir innovativ sind.» Alle Vorrichtungen und Werkzeuge werden im Hause entwickelt und hergestellt. Automatisieren, Spezialisieren: Die Zukunft hat auch in der Schweisserei schon begonnen. Hier wird zurzeit ein Schweissfachmann ausgebildet. <<

(ID:43607028)