Suchen

Die richtige Position entscheidet Sensoren im Industrie-4.0-Umfeld

| Redakteur: Silvano Böni

Das Detektieren von Objekten in Anlagen ist ein wesentlicher Bestandteil der heutigen Automatisierung. Objekte müssen zuverlässig erkannt und vermessen sowie auf deren korrekte Position überprüft werden.

Firmen zum Thema

(Bild: Camille Bauer Metrawatt AG)

Das Feld der möglichen Applikationen ist beinahe grenzenlos und wächst kontinuierlich (zum Beispiel Erfassen von Ventil-und Klappenpositionen, Erfassen der PVPanelposition für den optimalen Lichteinfall, Ruderstellungen in Schiffen, Automatisierungsaufgaben im Maschinenbau, etc.).

Neben dem Messen und Anzeigen von elektrischen Grössen, bietet die Camille Bauer Metrawatt AG Positionssensorik Lösungen für Winkel-, Positionund Neigungsmessung an. Diese Präzisionssensoren sind ein wichtiges Bindeglied zwischen der Mechanik und den Steuerungsintelligenzen. Unter dem Markennamen KINAX findet sich hier ein Angebot vom einfachen Einbaugerät bis hin zu robusten Geräten für Anwendungen in rauer Umgebung. Aufgrund einer einzigartigen Mess- und Gehäusekonzeption garantieren die Positionssensoren ein sehr hohes Mass an Genauigkeit, Zuverlässig- und Langlebigkeit. Oberstes Ziel ist die langfristige Sicherstellung eines reibungslosen Betriebs von Anlagen, Produktionen und Abläufen.

Höchste Effizienz

Die Drehwinkel-Messumformer der Camille Bauer Metrawatt AG erfassen eine rotatorische oder translatorische Bewegung und wandeln diese in ein elektrisches Ausgangssignal um. Der mechanische Aufbau der Sensoren ist für höchste Belastungen konzipiert und bietet in Kombination mit dem patentierten und verschleissfreien Messverfahren auf kapazitiver Basis, ein jederzeit zuverlässiges Messergebnis. Ein Plug & Play-System garantiert die einfache Inbetriebnahme Vor-Ort. Selbst redundante Messungen lassen sich mit Hilfe von Hohlwellengebern einfach realisieren.

(ID:45055904)