Kasto: VisualAssistance optimiert Fernwartung und -service Service mit App schnell und fundiert

Redakteur: Konrad Mücke

Mit seiner App VisualAssistance, die Bild und Ton in Echtzeit übermittelt, optimiert Kasto die Fernwartung und den Service für seine Sägen und seine Lagertechnik. Dank der deutlich verkürzten Stillstandszeiten arbeiten Fertigungsbetriebe wesentlich wirtschaftlicher.

Firmen zum Thema

Alles im Blick: Per direkte Datenübertragung (Live-Stream) verfolgen die Servicespezialisten beim Hersteller die Wartung und den Service beim Anwender und geben unverzüglich Informationen und Anweisun­gen.
Alles im Blick: Per direkte Datenübertragung (Live-Stream) verfolgen die Servicespezialisten beim Hersteller die Wartung und den Service beim Anwender und geben unverzüglich Informationen und Anweisun­gen.
(Bild: Kasto Maschinenbau GmbH & Co. KG)

Sägen und Lagersysteme stattet der Hersteller Kasto bereits seit vielen Jahren mit einer Fernwartung aus. Servicetechniker können sich online mit den Steuerungen verbinden, Daten erhalten und zurücksenden. Derart können sie beispielsweise Parameter ansehen, ändern und Störungen analysieren und beheben. Zudem können sie Prozesse optimieren. Das erübrigt häufig zeit- und kostenaufwendige Besuche bei Anwendern. Diese Fernwartung hat der Hersteller nunmehr weiter verbessert.

Mit App online sehen und hören

Dazu hat er die interaktive App VisualAssistance verwirklicht. Sie arbeitet auf Tablets, Smartphones und Datenbrillen (Smart Glasses). Mit ihr können sich Fachkräfte bei Anwendern online mit den Servicemitarbeitern beim Hersteller verbinden. Dabei sehen beide Beteiligten in Echtzeit das gleiche Blickfeld und können miteinander sprechen. Das vereinfacht das wechselseitige Verständnis. Somit lassen sich Komponenten der Sägen und Lager detail­liert betrachten, analysieren sowie Störungen schnell identifizieren und beheben.

Bildergalerie

Expertentipps in Echtzeit

Die Servicemitarbeiter beim Hersteller können über die App visuell Anleitungen und Hinweise zu den Wartungs- und Servicearbeiten übermitteln. So können sie beispielsweise in die fortlaufenden Videos Markierungen einfügen. Während das Fachpersonal beim Anwender an den Sägen und der Lagertechnik arbeitet, bekommt es die erforderlichen Informationen. Dies geschieht über die sogenannte Augmented Reality, also die virtuelle Darstellung im Video zum Beispiel auf den Datenbrillen. Letztere erweisen sich als besonders vorteilhaft bei Servicearbeiten. Das Personal sieht fortlaufend die Informationen. Es kann mit beiden Händen arbeiten, ohne den Blick von den zu wartenden Komponenten abzuwenden.
Diese Arbeitsweise optimiert weitreichend Wartung und Service. Aufwendige Trainings sowie zeit- und kostenintensive Anfahrten der Servicetechniker erübri­gen sich. Zudem profitieren Anwender von minimierten Stillstandszeiten ihrer Sägen und Lager­anlagen. Sie profitieren von einer hohen Verfügbarkeit und erhöhter Produktivität. - kmu - SMM

(ID:45870816)