Google-Mutter verkauft Roboterfirma Softbank übernimmt Boston Dynamics

Redakteur: Andrea Gillhuber

Die Google-Mutter Alphabet hat den Roboterentwickler Boston Dynamics an den japanischen Technologiekonzern Softbank verkauft. Boston Dynamics hatte immer wieder mit aufsehenerregenden Videos für Schlagzeilen gesorgt.

Firmen zum Thema

(Bild: Boston Dynamics)

Ein humanoider Roboter geht im winterlichen Wald spazieren und sein vierbeiniger Kollege tollt in unwegsamen Gelände herum, ohne das Gleichgewicht zu verlieren. Mit aufsehenerregenden Videos seiner Roboter wurde Boston Dynamics bekannt, jetzt macht der Roboterentwickler mit seinem Verkauf an den japanischen Technologiekonzern Softbank Schlagzeilen: Die Goole-Mutter Alphabet trennt sich nach rund dreieinhalb Jahren von der Roboterfirma.

Die Beziehung von Google und Boston Dynamics war nicht frei von kontroversen Diskussionen. Ein Grund dürfte gewesen sein, dass der Roboterhersteller auch im Auftrag des amerikanischen Militärs Roboter entwickelte. Daher kamen bereits 2016 Gerüchte auf, nach denen Google das Unternehmen an Amazon oder Toyota verkaufen könnte.

Als Teil der Transaktion mit Alphabet übernimmt Softbank auch den japanischen Roboterhersteller Schaft. Als Startup aus dem JSK-Robotiklabor der Universität Tokio gegründet, entwickelt Schaft zweibeinige Roboter.

(ID:44735142)