Studer-Software gewinnt

Redakteur: Thomas Koch

Firmen zum Thema

Sie freuen sich über den 1. Platz des Prodex-Awards (v.l.n.r.): Fred Gaegauf (Geschäftsleitung), Antonio Bottazo (Verkaufsleiter), Erhard Kämpf (Abteilungsleiter Formen und Gewinden) vor einer Studer Rundschleifmaschine mit integrierter 'Studer Technology' Software.
Sie freuen sich über den 1. Platz des Prodex-Awards (v.l.n.r.): Fred Gaegauf (Geschäftsleitung), Antonio Bottazo (Verkaufsleiter), Erhard Kämpf (Abteilungsleiter Formen und Gewinden) vor einer Studer Rundschleifmaschine mit integrierter 'Studer Technology' Software.
(Bild: Böhm)

Platz 1 des diesjährigen Prodex-Awards - powered by SMM - geht an die Fritz Studer AG, eigentlich an deren Softwareabteilung - das 'Silicon Valley' der Fritz Studer AG. Hier wurde das preisgekrönte Software-Modul 'Studer Technology' entwickelt. Doch der Reihe nach.

Die Fritz Studer AG fertigt nach wie vor Hochpräzisions-Rundschleifmaschinen. Doch Schleifen ist eine Kunst. Studer selbst war es, die den Claim 'The Art of Grinding - die Kunst des Schleifens' ins Leben gerufen haben. Schleifpraktiker kennen das am Besten: die richtigen Schleif-Parameter für die entsprechenden Werkstücke zu wählen fordert selbst 'alte Hasen' heraus. Genau hier setzt 'Studer Technology' an. In dieser Software sind sämtliche Erfahrungswerte der letzten 100 Jahren Schleiftechnik hinterlegt. Studer Technology nimmt dem Bediener, dank diesem enormen Hintergrundwissen, den grössten Teil der Arbeit ab.

Die Software-Entwickler aus Thun fütterten 'StuderTechnology' mit den Daten aus unzähligen Schleiftests, in denen sie sich bei verschiedensten Werkstücken immer wieder an das Optimum herangearbeitet hatten. Studer Technology findet somit die besten Schleifparameter - eine Art Google der Schleiftechnik. Wie Fred Gaegauf (Geschäftsleitung) betont, nimmt die Software einen immer stärkeren Stellenwert ein. Mittlerweile sind fast 5% der Studer-Mitarbeiter Software-Spezialisten. Die Schleifspezialisten können ihr gesamtes Know-How dem Finetuning widmen. Nach Aussage von Herrn Gaegauf gibt es keinen anderen Schleifmaschinenhersteller, der das anbieten kann. Ein Automobilhersteller würde das 'Vorsprung durch Technik' nennen. Studer nennt es 'The Art of Grinding'. | böh

(ID:36902600)