Suchen

Swissmeca SA: Kugellager und Präzisionsteile von Shanghai nach Kleinboesingen

| Redakteur: lic.rer.publ. Susanne Reinshagen

>> Die Swissmeca SA in Kleinboesingen, mechanische Peak-Technologie, hat sich auf Produkte höchster Präzision wie Kugellager und mechanische Präzisionsteile spezialisiert. Kunden sind vor allem OEM-Unternehmen der Bereiche Maschinenbau, Medizintechnik und Automobilindustrie.

Firmen zum Thema

André Brülhart vor einer Hochleistungsdruckmaschine mit Farbmesser - einevon Swissmeca hergestellte Baugruppe.
André Brülhart vor einer Hochleistungsdruckmaschine mit Farbmesser - einevon Swissmeca hergestellte Baugruppe.
(Bild: Dorner)

Swissmeca steht für Schweizer Präzision und Qualität mechanischer Produkte. Am Firmenstandort in Kleinboesingen bei Fribourg sucht man vergebens eine Fabrik oder Produktionsstätten.

Geschäftsidee führt nach China

André Brülhart, Maschinenbau-Ingenieur, Firmengründer und Besitzer des Unternehmens, war über 20 Jahre Geschäftsführer namhafter Herstellerfirmen von Präzisionsteilen, als er die Idee hatte, sich selbständig zu machen. Seine Überlegung: Unternehmen stellen in der Regel die Teile und Komponenten ihrer Produkte selber her oder beziehen sie von Zulieferern. Brülharts Idee: Er wollte hochpräzise Teile zu attraktiven Konditionen herstellen lassen und sie dem Markt zuführen.

Bildergalerie

Früher, als Geschäftsführer von Schweizer Firmen, war er oft in China und hatte dort umfangreiche Erfahrungen gesammelt. Er suchte nun einen Partner, der mit Mentalität, Sprache, Kultur, Denkmustern und dem Erstellen von «wasserdichten» Verträgen vertraut war und in China selber eine Firma hatte oder leitete. Er hatte grosses Glück und fand in seiner Region eine erfahrene Unternehmer-Persönlichkeit, die seine Erwartungen mehr als erfüllte.

Schweizer Qualität made in China

Der Weg zur heutigen Swissmeca SA, ein Familienunternehmen mit 5 Mitarbeitern, war sehr spannend. Zunächst ging es darum, nach eingehender Evaluation und Firmenbesuchen in China geeignete Produzenten zu finden. Heute ist das Unternehmen auch in Shanghai vertreten. Gegen 10 Herstellerfirmen stellen dort präzise qualitativ hochstehende Teile für Firmen des Fahrzeugbaues, der Medizintechnik und des Maschinenbaus in der Schweiz und Europa her. Swissmeca sorgt dafür, dass die chinesischen Partnerfirmen die geforderten Qualitätsansprüche, Normen und Vorgaben erfüllen, wozu jeweils modernste Fertigungs- und Messtechnik installiert ist. Je nach Firma ist dort ein Schweizer oder ein Einheimischer für das Einhalten der hohen Anforderungen verantwortlich.

Die Vielfalt an mechanischen Präzisionsteilen besticht. Entwickelt und produziert werden u.a. Kugellager ab 3 mm Durchmesser, Zahnräder, Wellen, Gussteile sowie Pendelkugellager und Grosslager bis zu 1 Meter Aussendurchmesser. Diese werden insbesondere bei Druckmaschinen, in der Industrielle Automatisierung, bei Verpackungsmaschinen sowie Aufzügen eingesetzt.

Miniaturlager, entworfen und hergestellt von Swissmeca, trifft man mittlerweile weltweit in medizinischen und zahnärztlichen Instrumenten, elektrischen Mikromotoren, Uhren und Elektrowerkzeugen an.

Oberflächenbehandlungen wie das Härten, Anlassen und Eloxieren ergänzen das Angebot der Swissmeca. André Brülhart: «Wir haben die Erfahrung gemacht, dass mehrere Kunden aufgrund unserer Leistungen auf stillgelegte Projekte zurückgreifen und diese nun wieder mit Teilen von uns herstellen.»

Baugruppenfertigung als weiteres Standbein

Erfolgreich abgeschlossen wurde die Integration des Geschäftsbereiches «Baugruppen» als 2. Standbein. Beindruckend ist hier ein Farbmesser für Druckmaschinen. Er besteht aus über 150 Einzelteilen, die teilweise in China und in der Schweiz hergestellt werden und fertig montiert ausgeliefert wird.

Die Auftragsabwicklung ist unkompliziert. Anfragen werden in wenigen Tagen beantwortet. In der Regel erhält Swissmeca eine Zeichnung und detaillierte Anforderungen des herzustellenden Teiles. Aufgrund dieser Unterlagen wird eine Offerte erstellt. Einige Kunden verlangen auch noch ein Musterteil.

Zu den Kunden zählen u.a. Thyssen-Krupp, die Polytype SA und Icetech in Dänemark. Stolz erzählt Brülhart, wie Icetech zu Swissmeca «fand»: In Bangkok, auf dem Flugterminal, war ein Manager von Tyssen-Krupp mit einem Manager von Icetech ins Gespräch gekommen. Der Mann von Thyssen-Krupp erwähnte dabei, er habe endlich einen guten Hersteller für Präzisionsteile mit akzeptablen Konditionen gefunden. – Heute zählt auch Icetech zum Kundenstamm der Swissmeca. <<

(ID:42368139)