Lasertechnik Thermografie für optimiertes Laserschweissen

Redakteur: Luca Meister

Firmen zum Thema

(Bild: Trumpf)

Blechbearbeitung – Trumpf bietet ein neues Prozessüberwachungssystem für das Laserschweissen von Rohren an. Das System basiert auf dem Thermografie-Verfahren und visualisiert den Schweissprozess. Hierbei detektiert eine Sensorik in Zusammenarbeit mit einer Hochleistungskamera die Oberflächentemperatur am Werkstück und erkennt mangelhafte Schweissnähte bereits während des Schweissens. Das können z.B. Bindefehler, Risse, Poren oder ungenügende Durchschweissungen sein. Der Maschinenbediener kann dank Thermografie quasi in den Prozess hineinblicken und auf Basis der ermittelten Messwerte die Parameter der Anlage und somit den Schweissprozess optimieren. Ausserdem lassen sich durch die Prozessüberwachung fehlerhafte Bauteile erkennen und aussortieren. Das neue Prozessüberwachungssystem mit Thermografie ist eine Option für das bereits verfügbare Nahtsensorsystem SeamLine Pro. Dieses hilft während des Schweissprozesses dabei, den Fügespalt exakt zu treffen und die Nahtgeometrie zu vermessen, indem es gleichzeitig Fügestelle, Brennfleck und Schweissnaht erfasst und auswertet. SeamLine Pro erlaubt zudem Aussagen über die Qualität der erzeugten Schweissnaht.

(ID:44086906)