InduSensor LVP von Micro-Epsilon

Überwachung der Spannposition in Werkzeugmaschinen

| Redakteur: Silvano Böni

Bildergalerie: 1 Bild
(Bild: Micro-Epsilon)

Schneller, präziser, produktiver – das sind die wesentlichen Anforderungen bei der Entwicklung neuer Werkzeugmaschinen. Wird allerdings das Werkzeug in diesen Hochleistungsmaschinen falsch positioniert, führt dies zu massiven Bearbeitungsfehlern oder Maschinenschäden.

Induktive Sensoren der Reihe InduSensor LVP überwachen daher stetig und zuverlässig die Spannposition in Werkzeugmaschinen. Das Messverfahren ist berührungslos und verschleissfrei. Eine aufwendige Justage ist nicht notwendig.

Einfach und verschleissfrei

Für die Überwachung der Spannposition in Hochleistungswerkzeugmaschinen werden daher häufig Initiatoren und Schaltringe eingesetzt. Hier ist jedoch eine aufwendige Justage notwendig. Deutlich einfacher und dazu verschleissfrei arbeiten berührungslose Sensoren der Reihe InduSensor LVP von Micro-Epsilon. Sie überwachen durchgehend die Spannposition.

Kompakt gebaut

Die zylindrischen Sensoren sind so kompakt gebaut, dass sie für diese Messaufgabe direkt in die Löseeinheit des Spannsystems integriert werden können. Hier wird der Hub der Zugstange gemessen. Ein aufgeklebter Ring auf der Zugstange bildet dabei das Messobjekt für den berührungslos arbeitenden Sensor. Ausgegeben wird ein Analogsignal, das der Hubbewegung der Zugstange beim Spannen des Werkzeugs entspricht. Dadurch kann eine kontinuierliche Überwachung erfolgen, ohne den Schaltpunkt mühevoll mechanisch einzustellen. Die ebenfalls miniaturisierte Elektronik kann entweder vor Ort oder im Schaltschrank untergebracht werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46363520 / Sensorik)