Messevorschau Logimat Ventzki Handling Systems GmbH & Co. KG: Lösungen für den innerbetrieblichen Materialfluss

Redakteur: Hermann Jörg

>> Um für betriebsinterne Logistikprozesse schnittstellenfreie Lösungen zu gestalten, beauftragen viele Firmen die Ventzki Handling Systems GmbH. Der Hersteller und Lieferant von Hebe-, Neige- und Umfüllgeräten hat die komplette interne Produktionslogistik und deren Arbeitsplätze im Blick und gestaltet diese effizient und ergonomisch. Auf der Logimat präsentiert der Handhabungsspezialist eine Innovation: sparsame, leichte Hub- und Umfüllgeräte.

Firmen zum Thema

Die Hebegeräte für effizienten Materialfluss und interne Logistik simulieren am Messestand einen Umfüllprozess, wie er täglich in Betrieben stattfindet. (Bild: Ventzki)
Die Hebegeräte für effizienten Materialfluss und interne Logistik simulieren am Messestand einen Umfüllprozess, wie er täglich in Betrieben stattfindet. (Bild: Ventzki)

joe. Auf 80 m2 präsentiert der Handhabungsspezialist auf der Logimat 2012 zum ersten Mal seine Innovationen rund um den Materialfluss in Produktionsbetrieben. In diesen werden aus Platz- und Kostengründen immer mehr Stapler durch Routenzüge ersetzt. Um dabei den Materialfluss zu verbessern, entwickelte Ventzki einen auf Routenzugwagen zugeschnittenen, drehbaren Flachform-Hebetisch. Ebenfalls neu im Programm sind Hochumfüllgeräte sowie ein eigens entwickeltes Behälterhebegerät, das 20 % weniger Energie verbraucht, weil es über einen 230-V-Elektroantrieb statt mit teurer Druckluft betrieben wird. Das Unternehmen löst spezielle Betriebslogistik- und Ergonomieprobleme auch in Kombination mit Alukranen, Vakuumsystemen sowie Manipulatoren und Balancern mit Vertikal-Hubachsen.

Am Stand simulieren die Handlingspezialisten einen Prozess, wie er täglich in Betrieben stattfindet: den Einsatz eines Umfüllgerätes und eines Hubtisches für platzsparenden, schnellen Materialfluss und ergonomische Arbeitsplätze. Gleichzeitig wird den Besuchern ein Eindruck vom gesamten Produkt- und Dienstleistungsspektrum vermittelt, wodurch Standortleiter Gregor Zens und seine Fachberater mit Kunden über Individuallösungen für Lager- und Betriebseinrichtungen sowie Förder- und Lagertechnik ins Gespräch kommen wollen.

Speziallösungen erfolgreich realisiert

Ventzki konnte solche Speziallösungen bereits bei Produzenten von Lackieranlagen, von Fahrzeuggetrieben oder direkt bei Automobilherstellern realisieren. Konstantin Karsten vom VW-Motorenwerk Salzgitter: «Ich plane und verbessere Arbeitsplätze und Produktionsabläufe im Werk. Ventzki ist für uns immer der letzte Strohhalm, wenn wir nicht mehr weiterwissen.» So benötige er aktuell Hebegeräte, die nicht viel Platz erfordern und seine Montagearbeitsplätze ergonomischer und produktiver machen. Ventzkis Hubgeräte seien da genau das Richtige, so Karsten.

Eingespielte Kurzfilme auf Monitoren visualisieren am Messestand die Kompetenzen des Branchenspezialisten und unterstützen den Kundendialog. Zielgruppe sind vor allem Geschäftsführer, Einkäufer, Planer und Konstrukteure. Den Fachbesuchern stehen am Stand täglich drei Berater für Gespräche zur Verfügung. «Wir wollen die Problemstellungen der Kunden und Besucher hören und massgeschneiderte Lösungen bieten», sagt Standortleiter Zens. Als einziger Komplettanbieter im Handlingsegment hat der 25-köpfige Betrieb im vergangenen Jahr seinen Umsatz auf drei Millionen Euro verdoppelt und ist seit Dezember 2011 eine eingetragene Marke. <<

(ID:31989620)