Effizientes Engineering

Vernetzung auf allen Ebenen

| Redakteur: Silvano Böni

Mit drehzahlvariablen Pumpenantrieben Sytronix senken Anwender den Stromverbrauch der Hydraulik bei mindestens gleicher Produktivität um bis zu 80 Prozent.
Bildergalerie: 1 Bild
Mit drehzahlvariablen Pumpenantrieben Sytronix senken Anwender den Stromverbrauch der Hydraulik bei mindestens gleicher Produktivität um bis zu 80 Prozent. (Bild: Bosch Rexroth)

>> Das Leitthema der Hannover Messe «Integrated Industry» umfasst für Bosch Rexroth mehr als reine IT-Themen. Neben offenen Schnittstellen für den Datenaustausch und neuen Engineering-Tools setzt das Unternehmen auf eine enge Vernetzung mit Maschinenherstellern und Endkunden. Dabei stehen aktuell zwei Themen im Mittelpunkt: Eine erhöhte Energieeffizienz und ein effizienteres Engineering.

Bosch Rexroth präsentiert auf der Hannover Messe eine Vielzahl an Lösungen für eine gesteigerte Energieeffizienz von Maschinen und Anlagen. Ein Antriebskonzept mit den drehzahlvariablen Pumpenantrieben Sytronix verspricht hohe Einsparpotenziale und wirkt sich so positiv auf die TCO aus. Anwender senken mit Sytronix bei mindestens gleicher Produktivität den Stromverbrauch der Hydraulik um bis zu 80 Prozent. Zusätzlich reduzieren sie die mittlere Geräuschemission um bis zu 20 dB (A) und steigern die Lebensdauer des Hydrauliköls durch den geringeren Wärmeeintrag. Um auch den Engineeringaufwand möglichst gering zu halten, erwartet der Maschinenhersteller eine problemlose Implementierung in sein Maschinenkonzept. Mit einbaufertigen Sets für drehzahlvariable Pumpenantriebe Sytronix macht Rexroth die Integration einfach und sicher.

Mehr Freiheiten im Engineering

Mit dem Integrierten Achsregler IAC-2X wird eine weitere Ergänzung des fein skalierbaren Automationsbaukastens gezeigt. Die 1-Achs-Motion-Control vereinfacht jetzt auch durch offene Schnittstellen zu den verbreiteten Ethernet-basierten Echtzeitprotokollen Sercos, Profinet RT, Ethernet/IP, EtherCAT sowie VARAN und integrierte Best-in-Class-Hydraulik-Regler die Automatisierung. Anwender profitieren durch die flexible Einbindung des Achsreglers in die übergeordneten Steuerungsnetzwerke unabhängig vom Steuerungshersteller. Für ein einfaches Engineering stellt das Software-Tool IndraWorks speziell auf hydraulische Funktionen zugeschnittene Reglerdialoge und Parametrierungen bereit. Als weitere Neuheit wird der Industriezylinder CDL 2 für den mittleren Druckbereich vorgestellt. Der CDL vereinfacht und beschleunigt ebenfalls den Engineeringprozess. Denn Rexroth bietet durch das Interactive Catalogue System ICS die Möglichkeit, alle Zylinder dieser Baureihe online zu konfigurieren und die CAD-Daten direkt in die Konstruktionszeichnungen der Maschinen zu integrieren. Der CDL erhöht die Maschinenverfügbarkeit, weil er für zwei Millionen Lastwechsel ausgelegt und getestet ist. Nur Bosch Rexroth gibt mit 250 bar klare Einsatzgrenzen für diesen Zylindertyp vor. Diese definierte Performance gewährleistet dem Kunden eine hohe Entscheidungssicherheit.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 38436720 / Automation-, Antriebs- & Steuerungstechnik)