Big-Kaiser-Neuheit Vibrationsfreies Feinbohren in kleinen Durchmessern

Redakteur: Silvano Böni

Big Kaiser bringt zwei neue Smart-Damper-EWN-Präzisionsbohrköpfe auf den Markt, die mit einem patentierten Dämpfungssystem Vibrationen beim Tieflochbohren eliminieren. Damit lässt sich die Produktivität um bis zu Faktor 10 steigern und spürbar bessere Oberflächengüten und höhere Zerspanungsraten erreichen.

Firmen zum Thema

(Bild: Big Kaiser)

Die beiden neuen EWN-Smart-Damper-Feinbohrköpfe ermöglichen erstmals die vibrationsfreie Bearbeitung von Durchmessern unter 32 mm, bis hin zu 20 mm. Dabei hat der CK1-Kopf eine Länge von 100 mm und der CK2-Kopf eine Länge von 125 mm. Die Monoblock-Konstruktion der Smart-Damper-Werkzeuge
verkürzt den Abstand vom Dämpfungsmechanismus zur Schneide, sprich der Vibrationsquelle. Dadurch wird die Schwingungsdämpfung am Werkzeug erheblich verbessert und Vibrationen minimiert. Die neuen Feinbohrköpfe sind bestens geeignet für kritische Anwendungen, die sehr lange Werkzeuge erfordern, wie sie in der Auto­mobil-, Energie- und Luftfahrtindustrie vorkommen.

Das modulare CK/CKB-System von Big Kaiser ist kompatibel mit konventionellen Spindeln und ermöglicht vielseitige Werkzeugkombinationen mit Längen bis zum maximal 10-fachen Durchmesser. Alle Smart Damper haben eine Kühlmittelzufuhr durchs Zentrum und bieten für jede Grösse drei unterschiedliche Wendeplattenhalter. Ursprünglich wurde der Smart Damper für zwei Arbeitsgänge entwickelt: Bohren und Fräsen. Seitdem hat Big Kaiser die Smart-Damper-Produktlinie kontinuierlich erweitert, um den steigenden Kundenanforderungen gerecht zu werden. Zu den modularen Systemen für Bohren und Fräsen gehören heute Monoblock-Modelle zum Fein- und Aufbohren, CK-Aufnahmen und Verlängerungen sowie Modelle zur Drehbearbeitung in Drehmaschinen.

Die beiden Smart Damper in Monoblock-Ausführung in CK1 decken Durchmesser von 20 bis 36 mm und in CK2 von 25 bis 47 mm ab. Solche Durchmesser konnten bislang mit einer extra­langen Hartmetallstange nur unter sehr konservativen Bedingungen bearbeitet werden. Anwender, die die Hartmetallverlängerung mit den neuen Monoblocktypen kombinieren, haben jetzt mehr Spielraum bei den Einstellungen. So kann man eine 220 mm lange Hartmetallstange mit einem Smart Damper vom Typ CK2-EWN-25DP-125 kombinieren und eine L/D11-Bohrung (Material GGG50, Ausladung 380 mm, Vc 300 m/min, f 0,06 mm/U, DOC 0,2 mm/φ) auf einer Horizontalmaschine mit 50er-Spindel realisieren.

(ID:47324812)