Zerspanung Walter Meier (Fertigungslösungen) AG: Energiesparende Präzisions-Drehmaschinen

Redakteur: Matthias Vogel

>> Eine Übersicht effizienter und energiesparender Präzisions-Drehmaschinen präsentiert die Weiler Werkzeugmaschinen GmbH auf der Metav vom 28. Februar bis 3. März in Düsseldorf. Das Unternehmen zeigt eine Auswahl aus seinem umfangreichen Angebot konventioneller, servokonventioneller und zyklengesteuerter Präzisions-Drehmaschinen.

Firmen zum Thema

Die 2011 eingeführte konventionelle Präzisions-Drehmaschine Praktikant VC plus ist für den vielfältigen Einsatz in Industrie und Ausbildung konzipiert. (Bild: Weiler)
Die 2011 eingeführte konventionelle Präzisions-Drehmaschine Praktikant VC plus ist für den vielfältigen Einsatz in Industrie und Ausbildung konzipiert. (Bild: Weiler)

Mit seinem Messeauftritt spricht Weiler Unternehmen aller Branchen an, deren Fertigung eine präzise und effiziente Bearbeitung erfordert. Zu sehen sind die bewährte Praktikant GS und die 2011 eingeführten Neuheiten Praktikant VC plus und DA 260 AC aus dem breiten Programm konventioneller Präzisions-Drehmaschinen, die C30 als Vertreterin der servokonventionellen Baureihe und die E70 als komfortables und vielfältiges Modell mit Zyklensteuerung.

Die gezeigten Maschinen sind flexibel für nahezu jede zerspanende Aufgabe einsetzbar und vor allem zum Fertigen kleiner, mittlerer und komplexer Bauteile in kleinen Losgrössen konzipiert. Sie zeichnen sich durch eine einfache Handhabung, Genauigkeit und Laufruhe über alle Drehzahlbereiche aus, wodurch feinste Oberflächen erzielt werden.

Vollständig überarbeitetes Konstruktionskonzept

Zuverlässigkeit, Präzision und Leistungsfähigkeit zeichnet die Praktikant-Erfolgsmodelle aus der Baureihe konventioneller Präzisions-Drehmaschinen aus, die als vollwertige Industriemaschinen genauso einsetzbar sind wie in der beruflichen Ausbildung.

Beide Modellvarianten bieten einen Umlaufdurchmesser über Bett von 320 mm, eine Spitzenweite von 650 mm und eine Spitzenhöhe von 160 mm. Die robuste Praktikant GS hat einen polumschaltbaren Bremsmotor, ein Schaltgetriebe mit 16 festen Drehzahlstufen und einen Drehzahlbereich von 48 bis 2500 U/min.

Bei der 2011 am Markt eingeführten Praktikant VC plus reicht der Drehzahlbereich von 30 bis 5000 U/min. Das Modell mit einem wartungsfreien Drehstrom-Asynchronmotor und einem drehzahlgeregelten Frequenzumrichter basiert auf einem vollständig überarbeiteten Konstruktionskonzept und wurde darüber hinaus um zwei wichtige Neuerungen ergänzt: das standardmässig integrierte Energiesparsystem «e-TIM» und das optional erhältliche Ausbildungskonzept «e-LISSY».

Energie sparen mit «e-TIM»

Das bei der Praktikant VC plus erstmals in einer konventionellen Präzisions-Drehmaschine integrierte «e-TIM»-Sparsystem senkt den Energieverbrauch dreifach: Es führt die Bremsenergie permanent ins Stromnetz zurück, schaltet nicht benötigte Nebenaggregate aus und wechselt bei längerem Maschinenstillstand in den Stand-by-Modus. Mittlerweile sind bereits zahlreiche Präzisions-Drehmaschinen des Herstellers mit «e-TIM» ausgerüstet.

Bis zu 15 Parameter einstellbar

Als Ausstattungsvariante erhältlich ist das Lehreridentifikations-System «e-LISSY» für die Ausbildung. Mit ihm können für jeden Nutzer bis zu 15 Parameter individuell festgelegt werden. Dadurch kann jeder Bediener nur die jeweils für ihn freigeschalteten Funktionen nutzen.

(ID:31097120)