Flow Europe Wasserstrahlschneiden Wasserstrahl schneidet schneller und genauer

Redakteur: Konrad Mücke

Das von der Flow Europe vorgestellte Wasserstrahlschneidsystem Mach 500 kombiniert innovative Schneidtechnologie mit einem umfassenden Paket an Service- und Supportleistungen.

Firma zum Thema

(Bild: Flow Europe)

Im Wesentlichen wird das Wasserstrahlschneiden zum Bearbeiten von Metallen wie Aluminium, Edelstahl, Kupfer und Messing, zum Schneiden von Kunst- und Naturstein sowie Verbundkunststoffen eingesetzt. Darüber hinaus lassen sich auch Glas und weiche Kunststoffe schneiden. Die aktuelle CAD-CAM-Software FlowXpert® 3-D Solid-Modeling und der 5-Achs-Sensor Compass, der Konturen exakt folgt und Kollisionen verhindert, sorgen für genaues, produktives und prozesssicheres Bearbeiten.

Prozesssicher auf unebenen Oberflächen

Das Schneidsystem der Wasserstrahlanlage Mach 500 erreicht, verglichen mit bisherigen Anlagen, eine verdoppelte Beschleunigung. Das verringert die Zykluszeiten um 15 bis 30 Prozent. Der Hubweg in der Z-Achse beträgt nunmehr 305 mm, also etwa 50 Prozent mehr gegenüber den ehemaligen Wasserstrahlschneidsystemen. Mit 0,03 mm Wiederholgenauigkeit arbeitet die aktuelle Anlage wesentlich genauer. Mit der CAD/CAM-Software FlowXpert® kann der Programmierer nicht nur komplette 3D-Modelle und Baugruppen konstruieren, sondern auch die optimalen Schneidpfade berechnen.

Bildergalerie

Dank ihrer modularen Struktur und zahlreicher Konfigurationsmöglichkeiten lässt sich die Wasserstrahlschneidanlage entsprechend individuellen Forderungen konfigurieren. Zur Auswahl stehen beispielsweise unterschiedliche Pumpen und Schneidköpfe. Als Option steht die mehrachsige Konturfolgeeinrichtung zur Verfügung. Deren integrierter Sensor verhindert zuverlässig Kolli­sio­nen und sorgt für exaktes Schneiden auch bei unebenen Flächen. SMM

(ID:44854023)