Wöhner: Benutzerfreundlichkeit im Fokus

Redakteur: Matthias Böhm

Firmen zum Thema

Die geprüfte und modular ein¬setzbare Systemlösung „185Power“, die Wöhner 2014 in Kooperation mit der Firma Rittal präsentiert hat, besteht aus neu entwickelten Komponenten für den Sammelschienenabstand 185 mm
Die geprüfte und modular ein¬setzbare Systemlösung „185Power“, die Wöhner 2014 in Kooperation mit der Firma Rittal präsentiert hat, besteht aus neu entwickelten Komponenten für den Sammelschienenabstand 185 mm
(Bild: Wöhner)

Die geprüfte und modular einsetzbare Systemlösung '185Power', die Wöhner 2014 in Kooperation mit der Firma Rittal präsentiert hat, besteht aus neu entwickelten Komponenten für den Sammelschienenabstand 185 mm. Die Wöhner 'CrossLink' Technologie gewährleistet im System 185Power einen konsequenten Berührungsschutz, flexible Kontaktierung sowie einen strukturierten Aufbau. Zudem lassen sich die Systemkomponenten ohne spezielles Werkzeug schnell und bohrungslos montieren. Das einfache Wechseln der Abgangsrichtung und nachträgliche Austauschen der Gerätemodule sind weitere Vorzüge. Ausserdem werden alle Systemkomponenten der 'CrossLink' Technology fremd gefedert kontaktiert und sind damit wartungsfrei.

Die Basis des Systems '185Power' bilden die abdeckbaren Sammelschienenträger und die Sammelschienen-Abdeckmodule (50 mm und 100 mm breit). Der Anwender kann mit diesem Grundsystem flexibel und modular den jeweiligen Schaltschrank bestücken. So ist dieser bereits für eine spätere Erweiterung. Das Schienensystem kann auch an der Rückseite berührungsgeschützt aufgebaut werden.

Die Einspeisung kann wahlweise über Einspeisemodule mit Klemmentechnik, eine NH-Sicherungslasttrenneiste oder über Adapter mit Leistungsschalter erfolgen. Über den Adapter lassen sich Leistungsschalter bis 1600 A aller bekannten Hersteller bohrungslos und berührgeschützt auf dem Sammelschienensystem kontaktieren.

Für die neuen Sicherungslasttrennschalter in Leistenbauform hat Wöhner ein innovatives Belüftungs- und Isolationskonzept entwickelt.

Neben den technischen Parametern stand die Optimierung der Benutzerfreundlichkeit im Fokus der Entwicklung. So wurden alle Benutzerschnittstellen neu durchdacht und vereinfacht. | böh

(ID:42908538)