Firmenjubiläum 25 Jahre Fronius Schweiz

Redakteur: Sergio Caré

Seit 25 Jahren ist Fronius in der Schweiz unterwegs, ein würdiger Anlass, um mit den Kunden zu feiern. Der Schweisstechnik-, Solar-Energie- und Batterieladesysteme-Anbieter lud zum Jubiläumsevent ein.

Firmen zum Thema

Das virtuelle Schweissen fand bei den Besuchern grossen Anklang.
Das virtuelle Schweissen fand bei den Besuchern grossen Anklang.
(Bild: Fronius)

Fronius Schweiz AG feierte im August in Rümlang ihr 25-Jahr-Jubiläum mit einem zweitägigen Kunden-­Event. Schon eine Stunde vor der Türöffnung strömten die ersten Kunden herein. «Teilweise war der Ansturm so gross, dass unsere Räumlichkeiten zum Bersten voll waren», erzählt Jürg Keller, Geschäftsleiter Fronius Schweiz AG.

Blick zurück

Den Gästen wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten mit Live-Demonstrationen, Wettbewerben und verschiedenen Geschicklichkeitsspielen. Aus nächster Nähe erleben konnten die Besucher auch die Geschichte des Unternehmens im eigens eingerichteten Hausmuseum. Hier und da sah man auf den Gesichtern der Besucher ein Schmunzeln, wenn sie etwa Schweissgeräte entdeckten, die sie durch ihre Lehrzeit begleiteten, oder an einem 55-jährigen Batterielade­system vorbeigingen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Eindrucksvoll waren auch die Erzählungen des «Museumsdirektors» Herbert Dorninger. Als Angestellter Nummer 37 arbeitet er seit der Anfangszeit bei Fronius und war enger Mitarbeiter des Firmengründers Günter Fronius.

Virtuelles Schweissen

Das Hauptaugenmerk des zweitägigen Events lag jedoch auf den aktuellen Technologien von Fronius. An verschiedenen Stationen präsentierte das Unternehmen seine Produktpalette in den Bereichen Schweisstechnik, Solar-Energie und Batterieladesysteme. Das Schweisstechnik-Team begeisterte mit Live-Vorführungen und der Präsentation seiner Dienstleistungen. «Es war wirklich toll, wie interessiert uns unsere Gäste beim Schweissen über die Schultern blickten und sich für die technischen Neuheiten interessierten», erzählt der Schweissfachmann Heinz Humbel, technischer Leiter des gesamten Schweisstechnik-Teams. Grossen Anklang fand auch das einmalige und teilweise unbekannte Virtual Welding. «Die Motivation, selber virtuell zu schweissen, war wirklich gross. Wir konnten die Bedeutung dieser Dienstleistung auf eine gute Art und Weise dem Publikum aufzeigen», erklärt der Serviceleiter Klaus Heintel.

Sehr zufrieden mit den beiden Event­tagen sind auch die Vertriebsleiter der beiden jüngsten Fronius-Schweiz-Bereiche Batterieladesysteme und Solar-Energie. «Unser innovativer RI-Ladeprozess und die gezeigten Ladetechniksysteme interessierten das Fachpublikum», so Reto Baumgartner. «Wir wurden von den Eventbesuchern überrannt. Die Solar-­Energie-­Themen beschäftigen ein breites Publikum und unsere Produkte sind gefragter denn je», resümiert seinerseits Patrick Gauss. SMM

(ID:44878919)