Suchen

Abnox AG: Wie geschmiert läuft es nur mit guter Förderung

Redakteur: Anne Richter

>> Fassförderpumpen der Chamer Firma Abnox AG bieten höchste Prozesssicherheit und sind für alle Viskositäten ausgelegt. Die Pumpen arbeiten mit Druckluft und benötigen keinen Elektroanschluss. Wartung und Reparaturen sind auf Grund spezieller Konstruktionen auf ein Minimum beschränkt.

Firmen zum Thema

Proesssicherheit – nur wenn alle Komponenten von höchster Qualität und optimal aufeinander abgestimmt sind. (Bild: Abnox)
Proesssicherheit – nur wenn alle Komponenten von höchster Qualität und optimal aufeinander abgestimmt sind. (Bild: Abnox)

ari. Vor dem Schmieren kommt das Fördern. Denn eine ausgefeilte Dosiertechnik kann nur dann funktionieren, wenn der Schmierstoff zuverlässig und mit konstantem Druck bereitgestellt wird. «Dauerhafte Prozesssicherheit gibt es nur, wenn alle Komponenten in einem Schmiersystem von höchster Qualität und optimal aufeinander abgestimmt sind», sagt Matthias Iseli, Geschäftsführer des Schweizer Spezialunternehmens Abnox AG, «deshalb konstruieren und fertigen wir unsere Fettversorgungssysteme mit derselben Sorgfalt wie alle unsere anderen Bauteile.»

Bestmögliches Gesamtergebnis erwünscht

Das Prinzip der Fasspumpe ist seit Jahren bewährt. Dennoch gibt es viele kleine Stellschrauben, an denen die Abnox-Ingenieure aus Cham im Kanton Zug die Leistung, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit verbessert haben.

Wie immer bei Abnox, einem der weltweit führenden Anbieter im Bereich der Schmier-, Dosier- und Hochdrucktechnik, geht es dabei nicht um spektakuläre Spitzenwerte in Teilbereichen, sondern um das bestmögliche Gesamtergebnis, das in allen Belangen den grösstmöglichen Kundennutzen bringt.

Ausschliesslicher Druckluftbetrieb

Dazu gehören in erster Linie geringe Betriebs- und Wartungskosten. Abnox-Fasspumpen werden ausschliesslich mit Druckluft betrieben und benötigen deshalb keinen Elektroanschluss. Ausserdem gewährleistet die spezielle Bauform mit der klaren Trennung von Ansaugsystem und Pumpe, dass kein Schmiermittel in den Pumpenkopf eindringen kann. Zusätzlichen Schutz gegen Ausfälle bietet die Absicherung gegen Lufteinschlüsse.

Bei niedrigem Füllstand schaltet sich die Pumpe automatisch ab, wodurch keine Luft angesaugt wird. Sollten dennoch einmal Wartungs- oder Reparaturarbeiten notwendig sein, zahlt es sich aus, dass die Pumpen konsequent auf Servicefreundlichkeit hin konstruiert sind.

Alle Baugruppen bestehen weitgehend aus kurzfristig lieferbaren Normteilen und lassen sich ohne Spezialkenntnisse mit wenigen Handgriffen zerlegen und wieder zusammensetzen.

Fasspumpen für alle Viskositäten

Abnox-Fassförderpumpen eignen sich für alle marktüblichen DIN-Gebinde. Die Fasspumpen für Kleingebinde von eins bis fünf Kilogramm sowie die Fasspumpen für Gebinde von 14 bis 180 Kilogramm fördern sämtliche mittel- bis hochviskosen Schmierstoffe, selbst Silikonfette und -öle bis zu einer Viskosität von 60 000 cST. Lediglich aushärtbare und abrasive Medien und Füllstoffe können nicht verarbeitet werden. Vor allem die Modelle vom Typ M lassen sich aufgrund ihrer hohen Förderleistung bei absolut konstantem Druck sehr gut als zentrale Förderpumpe einsetzen. Alle Typen erfüllen sämtliche Umweltschutzanforderungen und erlauben dank des niedrigen Geräuschpegels und der ergonomischen Gestaltung sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten ohne Lärmschutz.

Passende Lösungen mit modularer Bauweise

Ein weiterer Vorteil der Abnox-Pumpsysteme ist die modulare Bauweise. «Das System wächst mit seinen Aufgaben», erläutert Geschäftsführer Matthias Iseli, «jeder Kunde kann sich aus unserem Baukasten die passende Lösung zusammenstellen und bei veränderten Anforderungen mit geringem Aufwand nachrüsten.» <<

(ID:29020690)