Moderne Maschinen für die Lehrlingsausbildung Ausbildung mit Maschinen von heute

Autor / Redakteur: Jürg Sohlenthaler, Verkaufsleiter Schweiz Fehlmann AG / Anne Richter

Die Lehrlingsausbildung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor der Schweizer MEM-Industrie. Um junge Berufsanfänger für eine Polymechaniker- Lehre zu begeistern, gehören moderne Konzepte und Maschinen wie die Picomax 21-M und Picomax 56 Top von Fehlmann in die Lehrwerkstatt.

Firmen zum Thema

Picomax 21-M: Die ausgezeichnete Stabilität der Maschine sowie die stufenlose Drehzahlregulierung erlauben das Ausführen von leichten Fräsarbeiten mit optimalen Schnittbedingungen.
Picomax 21-M: Die ausgezeichnete Stabilität der Maschine sowie die stufenlose Drehzahlregulierung erlauben das Ausführen von leichten Fräsarbeiten mit optimalen Schnittbedingungen.
(Bild: Fehlmann)

Rückläufige Lehrlingszahlen und mangelnde Fachkräfte in den MEM-Berufen sind in allen Betrieben ein grosses Thema und allgegenwärtig. Die Anforderungen an das Fachpersonal, welches moderne CNC-Maschinen programmiert und bedient, sind in den letzten Jahren gestiegen. 5-Achsen-Bearbeitungszentren sind in modernen Produktionsbetrieben kaum mehr wegzudenken.

Um solche Fertigungsanlagen auch rentabel und zum Ausland konkurrenzfähig betreiben zu können, ist ein mannloser Betrieb mittels Automation an der Maschine schon beinahe ein Muss.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Aber auch die Bearbeitungsprozesse selbst haben sich verändert. Neue Frässtrategien wie «Trochoidalfräsen» oder «High Dynamic Cutting (HDC)» sind heute Stand der Technik und in den Betrieben eingeführt. Um all diesen Ansprüchen auch zukünftig gerecht zu werden, brauchen wir gutes Fachpersonal. Die Ausbildung geht alle Betriebe an. Mit neuen Ideen und modernen Konzepten für Lehrbetriebe und Schulungszentren kann die Lehrlingsausbildung einen neuen Schub erhalten. Die Picomax 21-M und Picomax 56 Top von Fehlmann sind das perfekte Duo für eine praxisorientierte und fortschrittliche Ausbildung.

Impressionen vom SMM InnovationsFORUM Fertigung 2018
Bildergalerie mit 92 Bildern

Präzisionskoordinatenbohr- und -fräsmaschine Picomax 21-M

Die neu konzipierte Maschine mit einem klaren, einfachen Bedienkonzept ist ideal für die ersten «Gehversuche» in der Lehrwerkstatt. Einfache Fräs- und Bohrarbeiten können ohne grossen Aufwand über Handräder und Digitalanzeige manuell ausgeführt werden. Der sprichwörtliche Fehlmann-Komfort ist bei allen Arbeitsschritten spürbar und die Maschine kann ohne eine lange Einarbeitungszeit sofort, sicher und einfach bedient werden.

Bei der M-Version ist der Tisch mit eingebauten Vorschubmotoren ausgerüstet. Lochkreise, Punktmuster und Rechtecktaschen können über den motorisierten Koordinatentisch schnell und präzise nicht nur manuell, sondern auch automatisch angefahren werden. Die Eingabe erfolgt einfach über den Touchscreen der Digitalanzeige. Glasmassstäbe und Kugelumlaufspindeln gewähren lang anhaltend hohe Fertigungsqualität. Mit dem 3D-Taster werden verschiedene Werkstück-Nullpunkte schnell und zuverlässig erfasst und in die Nullpunkttabelle eingefügt. Picomax 21-M von Fehlmann – die ideale, praxisorientierte Vorstufe zur weiteren CNC-Ausbildung.

Top-Maschine für den manuellen und CNC-Einsatz: Picomax 56 Top

Die Fräsmaschine mit dem «CNC- und/oder manuellen» Bedienkonzept über die Top-Funktionen (Touch Or Program) ist hervorragend für eine moderne, praxisorientierte CNC-Ausbildung. Das äus­serst platzsparende und sehr übersichtliche Maschinenkonzept passt in jede Werkstatt. Über die manuelle Betriebsart (Top-Funktionen) der Maschine, bestehend aus drei manuellen Handrädern und einer speziell von Fehlmann entwickelten Software, lässt sich die Maschine ohne zeitaufwendiges Programmieren von Hand bedienen. Erweiterte Grundlagenbildung im Fräsen und Bohren können mit dieser Betriebsart einfach, schnell und vor allem sicher geschult werden. Die dazu nötigen Eingaben werden, wie bei der Picomax 21-M, auch über einen Touchscreen ausgeführt. Je nachdem, welche Ausbildungsstufe auf der Maschine erreicht ist, können auf dem Bildschirm mehr oder weniger Informationen und Bedienmöglichkeiten angewählt und angezeigt werden.

Um auch effizient Produktionsteile herstellen zu können und nicht nur «Edelschrott», kann die Maschine auf einen vollwertigen «BearbeitungszenterÅ-Betrieb umgeschaltet werden. Alle drei Achsen (optional auch 4. Achse) können simultan gesteuert werden, und das alles auch über ein Programm ab CAM-System. Um eine vollwertige CNC-Ausbildung auf einer modernen Maschine zu gewährleisten, gibt es viele mögliche Optionen, welche auch jederzeit später ab Werk nachgerüstet werden können, je nach Bedarf der Picomax 56 Top. SMM

(ID:45488245)