NUM: Mit Software Numroto Sonderwerkzeuge einfacher und flexibler schleifen Ausgeklügelte Software optimiert Werkzeugschleifen

Redakteur: Konrad Mücke

Dank der vielfältigen Funktionen der Software Numroto produziert der Sonderwerkzeughersteller Wawo in der Ostschweiz flexibel komplexe Werkzeuge kurzfristig und zuverlässig. Er profitiert von der direkten und einfachen Kommunikation mit dem Steuerungs- und Softwarehersteller.

Firma zum Thema

Auf Sonderwerkzeuge aus Vollhartmetall fokussiert der Werkzeughersteller Wawo im Ostschweizer Oberriet
Auf Sonderwerkzeuge aus Vollhartmetall fokussiert der Werkzeughersteller Wawo im Ostschweizer Oberriet
(Bild: Wawo)

Die Zusammenarbeit von Wawo und Num begann vor etwas über einem Jahrzehnt. Heute setzt der Werkzeugschleifer in Oberriet auf mehreren Maschinen unterschiedlicher Hersteller ausschliesslich die Software Numroto ein, um ein grosses Spektrum an Werkzeugen herzustellen. Das Unternehmen fokussiert auf Hartmetall-Sonderwerkzeuge. Diese Bohr-, Fräs-, Dreh-, Reib- und Gewindewerkzeuge werden üblich in kleinen Serien bei der Wawo Werkzeuge GmbH gefertigt. Vereinzelt produziert die Wawo Produktion GmbH auch für Auftraggeber Werkzeuge in mittleren bis grossen Serien im 24/7-Betrieb. Letztere werden eingesetzt, um zum Beispiel High-End-Möbel, Bauteile für das Auto-Interieur oder modische Accessoires zu produzieren. Der Werkzeughersteller fertigt diese Werkzeuge ausschliesslich auf Maschinen mit Steuerungen von Num und mit Hilfe der Software Numroto.

Passend vom Angebot bis zur Produktion

Ausserordentlich hoch ist die Bestellquote bei den von Wawo erstellten Angeboten. Dazu trägt wesentlich die Software Numroto bei, die ins Angebotswesen vollständig integriert wurde. Gemäss Adrian Thurnherr, dem Geschäftsführer der Wawo Werkzeuge GmbH, werden die Terminvorgaben für Angebote und die Realisierung stetig kürzer. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, erstellt der Werkzeughersteller bereits in der Angebotsphase ein fertiges NC-Programm und einhergehend eine vollständige Werkzeug-Zeichnung mit der Software Numroto Draw. So entsteht nach einer Anfrage ein komplett dokumentiertes Angebot mit genauer Kalkulation der Kosten. Was zunächst nach Mehraufwand klingt, verkürzt in der Herstellung deutlich die Durchlaufzeiten. Nach dem Eingang des Auftrags kann der Werkzeughersteller unverzüglich mit der Produktion beginnen. Dazu sagt Adrian Thurnherr: «Die Effizienz kann durch eine klare Kommunikation im Vorfeld für beide Seiten optimal gesteigert werden. Die Software Numroto Draw hilft uns schon in der Angebotsphase, die Machbarkeit zu überprüfen und mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen. So kommt es später zu keinen bösen Überraschungen und der Kunde kriegt exakt, was er benötigt – Termintreue inklusive.»

Bildergalerie

Vom Werkstück zum Werkzeug

Doch das kleine, engagierte Team beim Werkzeughersteller im St. Galler Rheintal verwirklicht – basierend auf seinem umfassenden Know-how – auch besonders fordernde Projekte. Dazu zählt, anhand einer Werkstückzeichnung für ein Produkt die passenden Werkzeuge zu konzipieren. Die Spezialisten analysieren die Bauteile hinsichtlich ihrer Geometrie, der Werkstoffe und der möglichen Zerspanungstechnologie. Im Anschluss werden die erforderlichen Werkzeuge mit besonderem Blick auf Geometriedetails, beispielsweise Spanleitstufen oder Schutzfasen, entworfen und exakt dokumentiert. Somit entwickeln und produzieren die Werkzeughersteller in Oberriet Sonderwerkzeuge kundenspezifisch als besondere Dienstleistung.

Dank Software flexibel und vielseitig

Als Gründe für den ausschliesslichen Einsatz der Software Numroto nennt Adrian Thurnherr die Flexibilität des Systems und die umfangreichen Funktionen. «Diese Software bietet eine breite Basis für weitreichende Kreativität. Wir stehen jeden Tag vor neuen Aufgaben. Die Software Numroto ist ein optimales Arbeitsmittel. Sie hat uns innerhalb der geometrischen Möglichkeiten noch nie vor unlösbare Probleme gestellt.» Daniel Schilling, Anwendungstechniker bei Wawo Werkzeuge GmbH, ergänzt: «Ich mag den logischen, nachvollziehbaren Aufbau. Die Software Numroto ist ein zuverlässiges Arbeitsmittel, das alles Machbare ermöglicht. Wenn jemand die Funktionen und Features genau kennt, bringt er jedes Werkzeug zustande. Kennt und schätzt man die Software erst einmal, möchte man dabei bleiben.» So ist es beim Sonderwerkzeughersteller bereits im Jahr 2018 gelungen, geschliffene Spanleitstufen auf Formwendeplatten, Drehstählen und Stufenbohrern zu verwirklichen. Das war seinerzeit nur wenig bekannt und nur von wenigen spezialisierten Schleifbetrieben herzustellen. Das beweist, wie innovativ und kreativ der Werkzeughersteller Wawo mit der Software Numroto arbeiten kann.

Innovativ bis zur Verpackung

Als Beleg für innovative und kreative Arbeit gilt auch die vom Werkzeughersteller Wawo entwickelte Logistik­box. In ihr werden Werkzeuge transportiert und gelagert. Sie schützt nicht nur vor Beschädigungen, sondern dient als optimaler Lagerplatz. Dazu erläutert Adrian Thurnherr: «Werkzeuge sind ein hochwertiges Gut.» Die Spezialisten in Oberriet haben somit eine weitere, kreative Lösung für den Einsatz und den Umgang mit hochwertigen Werkzeu­gen gefunden. Damit optimieren sie Prozesse in Details, damit Fertigungsbetriebe wirtschaftlicher und effizienter produzieren können. - kmu - SMM

(ID:46233088)