Wandfluh Produktions AG Automationsprojekte: Stolpersteine sicher meistern

Von Silvano Böni

Anbieter zum Thema

Auf dem Schweizer Maschinen- und Industriemarkt ist die Wandfluh Produktions AG (Wapro) mit Sitz in Frutigen BE vorwiegend als Fertigungspartner für anspruchsvolle mechanische Komponenten und Baugruppen bekannt. Seit mehreren Jahren entwickelt und realisiert die Firma jedoch auch Automationslösungen.

Ein Industrieroboter-Entnahmesystem: Heikle Klippen konnten dank vorbildlicher Unterstützung durch den Kunden umschifft werden.
Ein Industrieroboter-Entnahmesystem: Heikle Klippen konnten dank vorbildlicher Unterstützung durch den Kunden umschifft werden.
(Bild: Wandfluh Produktions AG)

Die Kompetenzbereiche der Wandfluh Produktions AG teilen sich in drei Gruppen auf: Mechanische Bearbeitung, Baugruppen und Automationslösungen. Letzteres hat das Unternehmen in drei Bereiche aufgeteilt:

  • 1. Ingenieur- und Konstruktionsprojekte im Lohnauftrag
  • 2. Konzeption und Bau von kundenspezifischen Sonderanlagen
  • 3. Realisierung von Automationslösungen, basierend auf dem Industrieroboter Horst des deutschen Herstellers Fruitcore Robotics GmbH.

Die Wandfluh Produktions AG ist seit zwei Jahren einer von drei lizenzierten Systempartner in der Schweiz, die das junge Produkt Horst erfolgreich in den Markt tragen. Der Industrieroboter ist in drei Grössen verfügbar, mit einer Reichweite des Roboterarms von 600 bis 1400 mm und einer integrierten Softwareplattform.

Auch wenn die realisierten Projekte unterschiedlich sind, es gibt wiederkehrende Stolpersteine, die umgangen werden können. Mit Vorprojekten, bei denen die Ingenieure und Konstrukteure eng mit den Kunden zusammenarbeiten, können beispielsweise Kostentreiber wie die Typenvielfalt, branchen- und kundenspezifische Sicherheitsaspekte oder das Gebindemanagement frühzeitig erkannt werden.

Ein Vorprojekt oder eine umfassende Machbarkeits- und Risikoanalyse haben zudem den grossen Vorteil, dass sich die Kunden bewusst werden, welche Informationen benötigt werden und wie viel Zeit auch von ihnen in das Projekt zu investieren ist. Gerade kundenspezifische Normen und Vorschriften, die in einen bestehenden Prozess eingeflossen und damit selbstverständlich sind, tauchen plötzlich wieder auf und wollen in der neuen Lösung berücksichtigt sein.

Zahlreiche Herausforderungen

Ein ebenfalls wichtiges Thema ist der Platzbedarf. Beim Kauf einer Werkzeugmaschine, deren Grösse die Kunden sich sehr gut vorstellen können, sind solche Fragen selbstverständlich. Bei automatisierten Lade- oder Entladesystemen, bei Montageanlagen oder bei Prüfstationen stellt das Automationsteam der Wandfluh Produktions AG fest, dass der Platzbedarf sehr oft unterschätzt wird. Eine Anlage, die 5 bis 6 Stunden oder länger mannlos arbeiten soll, benötigt Platz, weil die Teile oder die vorgesehenen Gebinde entweder gestapelt oder aneinandergereiht werden müssen.

Die Zeit für eine erfolgreiche Inbetriebnahme darf auch nicht unterschätzt werden. Zwei oder drei Tage reichen in der Regel dafür nicht aus. Es wird deshalb empfohlen, selbst bei einfachen Anlagen ein grosszügig bemessenes Zeitfenster einzuplanen, um die ersten Teile «einzufahren». Bei einer voll ausgelasteten Fertigung oder Montage keine einfache Aufgabe, aber notwendig.

Bei der Firma Laubscher Präzision AG hat die Wandfluh Produktions AG beispielsweise ein Entnahmesystem realisiert, bei dem es gelungen ist, die heiklen Klippen dank vorbildlicher Unterstützung durch den Kunden zu umschiffen und die Anlage innerhalb von drei Tagen nach Lieferung in Betrieb zu nehmen. Die technischen Daten zu diesem System lauten:

  • Dimension L × B × H: 1,2 × 0,8 × 1,95 m
  • Taktzeit: 15 Sekunden
  • Autonomie: 6 Stunden
  • Industrieroboter: Horst 600

Automation ist ein grosses und sehr weites Thema, in dem man sich verlieren kann. Die Wapro empfiehlt deshalb, mit kleineren Anlagen zu beginnen, bei denen auch auf der Kundenseite Kompetenzen aufgebaut und erste Erfolge gefeiert werden können. SMM

(ID:48560133)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung