Automation auf kleinstem Raum Automatisierung auf bestehender Standfläche

Redakteur: Anne Richter

Auf der EPHJ wird Newemag mit dem «MiyButler» eine Automationslösung auf kleinstem Raum vorstellen. Die Bearbeitung kann je nach Anforderung modular gestaltet werden. Es können auch Stationen zum Messen, Entgraten oder Reinigen integriert werden.

Firmen zum Thema

Miyano Drehzentrum BNA-42 S mit «MiyButler».
Miyano Drehzentrum BNA-42 S mit «MiyButler».
(Bild: Newemag)

Die Anforderungen aller produzierenden Betriebe in der Schweiz steigen. Newemag wird auf der EPHJ Lösungen für Automationen auf kleinstem Raum vorstellen, damit Fertigungsbetriebe preislich wettbewerbsfähig bleiben können. Eine solche Lösung ist der «MiyButler», ein Industrieroboter der Marke Fanuc. Dieser Roboter heisst «MiyButler», weil er perfekt auf die Miyano-BNA- und -BNJ-Serien passt (Miy = Miyano, Butler = Diener) und seinen Teil des «Dienens» in Form einer Automation übernimmt.

Die Rohteile werden durch den «MiyButler» von einem Alu-Pallet in die Spindel eingelegt. Nach der Bearbeitung nimmt der Roboter das gefertigte Werkstück wieder aus der Spindel und legt es ins Pallet zurück. Der «MiyButler» nimmt das nächste Rohteil und wiederholt den Vorgang, bis alle Rohteile gedreht sind. Das Handling des Roboters ist auf der Maschine platziert und somit im Grundriss der Standardmaschine enthalten. Dadurch beansprucht die Automatisierung nicht zusätzlichen Platz, was wiederum ein grosser Pluspunkt ist. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass sich diese Lösung einfach an die Maschinen-Steuerung anbinden lässt. Dem mannarmen Fertigen steht nichts mehr im Wege und Kleinserien werden wirtschaftlich gefertigt.

Bildergalerie

Modularität mit diversen Alternativen

Zum Roboter kann die Bearbeitung pro Werkstück modular gestaltet werden. Die Auflage bringt Platz für 3 Speicherplätze (Alu-Pallet). Diese Plätze können vollumfänglich als Speicherplätze und/oder als zusätzliche Stationen z. B. zum Messen, Entgraten oder Reinigen genutzt werden. Hier sind dem Betrieb keine Grenzen gesetzt, wie er diese 3 Plätze nutzen möchte. Man kann sie sogar pro Werkstück unterschiedlich einsetzen.

Eine Messung funktioniert zum Beispiel so: Der Roboter «MiyButler» positioniert das Werkstück regelmässig vor dieses Messgerät. Das Messgerät misst und gibt detailgenaue Rückmeldungen über die aktuellen Masse des Werkstücks an die Maschine zurück. Stimmen diese Masse nicht mit den vordefinierten Massen überein, erfolgt eine Aktion wie z. B. eine Korrektur, ein Alarm, oder die Maschine stoppt.

Das Rohteil kann auch per Stangenlader in die Maschine geführt, das Entladen zum Beispiel via Förderband aus der Maschine ausgegeben werden. Mit all diesen Alternativen gewinnt die gesamte Anwendung an Modularität und kann individuell von der Firma eingesetzt werden. Das bringt dem produzierenden Betrieb grosse Flexibilität. Die gedrehten Teile können mit demselben Pallet auf einer Brother-Fräsmaschine weiterbearbeitet werden. Die gedrehten Teile befinden sich nämlich lageorientiert im Pallet – diese intelligente Prozesseinheit nennt Newemag «Pallet in motion».

Die Miyano-BNA- und -BNJ-Serien von Citizen: Maschinentypen für den «MiyButler»

Alle Miyano-BNAs und -BNJs von Citizen haben eines gemeinsam: Aufgrund der sehr kurzen Nebenzeiten werden die Zykluszeiten drastisch reduziert. Citizen entwickelt sein Miyano-Produktportfolio seit mehreren Jahren immer weiter, behält aber die gewohnte Präzision mit ihren Linearantrieben bei.

Miyano BNA-42 S2 – 5-Achsen-Drehzentrum: Das Drehzentrum Citizen Miyano BNA-42 S2 ist mit einem 8-Stationen-Werkzeugrevolver mit Halb-Positionen-Indexierung ausgerüstet. Alle Positionen können mit angetriebenen Werkzeugen bestückt werden. Die Hauptspindel und die Gegenspindel sind mit C-Achsen ausgerüstet. Dank stark reduzierten Nebenzeiten haben wir eine geringere Stück- und Zykluszeit. Die Maschine vereint hohe Starrheit und Präzision und auch Hartdrehen ist möglich.

BNA-42 SY5 – 6-Achsen-Drehzentrum: Das Drehzentrum BNA-42 SY5, ist mit einem 12-Sta­tionen-Werkzeugrevolver ausgerüstet. Alle Po­sitionen können mit angetriebenen Werkzeugen bestückt werden. Die Hauptspindel und die Gegenspindel sind mit C-Achsen ausgerüstet. Weiter ist die Version SY5 mit einer Y-Achse ausgestattet.

BNA-42 DHY3 – 7-Achsen-Drehzentrum: Die BNA-42 DHY3 ist mit einer Haupt- und einer Abgreifspindel ausgestattet. Sie hat einen Werkzeug­revolver mit 8 Stationen mit Y-Achse und zusätzlich einen 6-fach-Revolver für die Rückseitenbearbeitung. Die Gegenspindel ist in der X2-Achse verfahrbar. Mit der DHY3 ist eine unabhängige Konturbearbeitung möglich und somit kann eine komplexere Rückseitenbearbeitung gemacht werden.

BNA-42 MSY2 – 7-Achsen-Drehzentrum: Die BNA-42 MSY hat 2 Spindeln und 1 Revolver. Der Revolver verfügt über eine Y-Achse und erlaubt das Schalten in Zwischenstationen – damit werden die Bearbeitungsmöglichkeiten deutlich erweitert. Die X2-Achse an der Abgreifspindel ermöglicht die gleichzeitige Bearbeitung an der Vorder- und Rückseite des Werkstücks. Es kann ein zusätzliches fixes Werkzeug oder ein Halter mit z.B. einer Hochfrequenzspindel für die Bearbeitung installiert werden.

BNJ-42 SY6 / BNJ-51 SY6 – 7-Achsen-Drehzentrum: Das Konzept der BNJ-SY6-Reihe beinhaltet eine mobile Gegenspindel, welche sich in X und Z verfahren lässt. Weiter ermöglicht der rechte Revolver ein hauptzeitparalleles Bearbeiten der Gegenspindel. Die Haupt- und Gegenspindel können somit unabhängig voneinander programmiert werden. Diese Drehzentren BNJ-42 SY6 und BNJ-51 SY6 verfügen im linken Hauptrevolver über 12 Stationen für angetriebene Werkzeuge, mit Y-Achsenfunktion. Der rechte Revolver stellt 4 Stationen für angetriebene Werkzeuge oder 8 Stationen für feste Werkzeuge zur Verfügung. -ari- SMM

(ID:47587320)