Vorschau Motek und Bondexpo Automatisierung für alle Branchen

Redakteur: Silvano Böni

>> Die Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, die Motek, öffnet schon bald ihre Tore. Vom 7. bis 10. Oktober können Konstrukteure und Anwender wieder zahlreiche bereichsübergreifende Lösungsansätze begutachten, angefangen von Detaillösungen und bis hin zu schlüsselfertigen Systemlösungen. Zeitgleich finden ebenso die Bondexpo, die Messe für Klebetechnologie, und die Microsys, die Veranstaltung für die Mikro- und Nanotechnologie, statt.

Firmen zum Thema

Gemeinsam mit der parallel stattfindenden Messe Bondexpo und dem Technologiepark Microsys bildet die Motek einen starken Messeverbund.
Gemeinsam mit der parallel stattfindenden Messe Bondexpo und dem Technologiepark Microsys bildet die Motek einen starken Messeverbund.
(Bild: Benjamin Gaukler)

sbo. Die Motek und ihre Schwesterveranstaltungen Bondexpo und Microsys wollen wieder gross auftrumpfen. Die Messen für Produktions- und Montageautomatisierung, Klebetechnologie und Mikro- und Nanotechnik erwarten rund 1000 Aussteller aus 20 Ländern, welche den Fachbesuchern eine Vielzahl neuer Komponenten, Baugruppen, Komplettanlagen sowie integrierter Systemlösungen zeigen werden. Darüber hinaus präsentiert sich der Automationsbranchentreff attraktiver denn je, indem sich zur 32. Motek bislang 60 Montageanlagenbauer und 40 Roboter-Systemintegratoren angemeldet haben, um dort ihre Kompetenz und ihr Know-how dem Fachpublikum vorstellen zu können. Damit schliesst sich der Kreis an Automatisierungslösungen weiter. Zumal die Grenzen zwischen den einzelnen Disziplinen mehr denn je verwischen und sich das Thema Automation durch Industrial Handling, Robotik, Materialfluss und integrierter Prüftechnik wie ein «roter Faden» durch alle produzierenden Unternehmen und deren Zulieferer zieht.

(ID:42289668)