Suchen

Personalie Bossard: David Dean tritt 2019 zurück

| Redakteur: lic.rer.publ. Susanne Reinshagen

An der Konzernspitze des Zuger Verbindungstechnik-Spezialisten Bossard kommt es 2019 zu einem Wechsel. David Dean, CEO gibt t die Leitung des Konzerns an Daniel Bossard ab.

Firma zum Thema

David Dean, CEO Bossard Gruppe, gibt die Leitung des Unternehmens auf eigenen Wunsch 2019 ab. Sein Nachfolger wird Daniel Bossard.
David Dean, CEO Bossard Gruppe, gibt die Leitung des Unternehmens auf eigenen Wunsch 2019 ab. Sein Nachfolger wird Daniel Bossard.
(Bild: Bossard)

An der ordentlichen Generalversammlung vom 8. April 2019 wird David Dean, CEO der Bossard AG die Führung des Konzerns auf eigenen Wunsch abgeben. Zu seinem Nachfolger bestimmte der Verwaltungsrat Daniel Bossard. Bei der Wahl für die Nachfolge von Dean habe der Verwaltungsrat verschiedene Kandidaten – sowohl externe als auch interne in Betracht bezogen und sich einstimmig für Daniel Bossard entschieden.

Bossard hat seit dem Jahr 2000 verschiedene Kaderpositionen innerhalb der Bossard Gruppe besetzt. Zuvor war er als Berater bei Accenture tätig. Seit 2009 ist er Mitglied der Konzernleitung von Bossard und übernahm die Leitung der Marktregionen Nord- und Osteuropa. Bis zum Wechsel an der Konzernspitze im April 2019 werde Bossard seine bisherigen Funktionen weiter ausüben. David Dean wird dem Unternehmen verbunden bleiben und sich an der Aktionärsversammlung 2019 für den Verwaltungsrat zur Wahl stellen. <<

(ID:45110236)