Werkzeugmaschinen Chinas Hersteller wollen globale Werkzeugmaschinenindustrie aufmischen

Redakteur: Jürgen Schreier

Die chinesischen Hersteller werden in einigen Jahren die globale Werkzeugmaschinenindustrie neu definieren. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Stieler Technologie- & Marketing-Beratung. Denn sowohl in technischer wie qualitativer Hinsicht hat - mit viel staatlicher Rückendeckung - die Aufholjagd bereits begonnen.

Firmen zum Thema

So werden bei Chinas Marktführer SMTCL Werkzeugmaschinen produziert.
So werden bei Chinas Marktführer SMTCL Werkzeugmaschinen produziert.
(Bild: SMTCL)

China ist der größte Absatzmarkt, aber auch der größte Produktionsstandort für Werkzeugmaschinen auf der Welt. Dieser Markt wird auch weiterhin stark wachsen. Trotz dieser guten Aussichten steht die chinesische Werkzeugmaschinenindustrie vor großen strukturellen Herausforderungen.

Aufgrund des hohen Stellenwerts, den diese Branche bei der chinesischen Regierung genießt und den damit verbundenen Maßnahmen auf politischer und unternehmerischer Seite, geht eine Eine neue Studie der Stieler Technologie- & Marketing-Beratung GmbH & Co. KG davon aus, dass die ehrgeizigen Ziele für diese Industrie erreicht werden. Diese Entwicklung wird die globale Werkzeugmaschinenindustrie sowie ihrer Zulieferbranchen im Lauf der nächsten zehn bis 15 Jahre tiefgreifend verändern, sind die Analysten des in Lörrach uns Shanghai ansässigen Beratungsunternehmens überzeugt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

China bleibt größter Werkzeugmaschinen-Absatzmarkt der Welt

Die Volksrepublik China ist bereits seit 2003 der größte Absatzmarkt für Werkzeugmaschinen weltweit. 2011 entfielen auf das Reich der Mitte etwa 37 % des globalen Umsatzes mit Werkzeugmaschinen. Auch bei der Produktion konnte sich das Land in den vergangenen Jahren auf den Spitzenplatz vorarbeiten.

Entsprechend hoch war das Wachstum der einheimischen Werkzeugmaschinenindustrie: Die chinesische Werkzeugmaschineproduktion legte in den letzten zehn Jahren durchschnittlich um 25 % pro Jahr zu. Betrachtet nach Umsatz stieg der größte chinesische Werkzeugmaschinenbauer, die Shenyang Machine Tool Group (SMTCL), innerhalb von neun Jahren vom 36. auf den 1. Platz in der Rangliste aller weltweit tätigen Werkzeugmaschinenhersteller – und das bei einem Exportanteil von bisher lediglich 5 %.

Angesichts der Tatsache, dass in den für Werkzeugmaschinen wesentlichen Absatzbranchen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Eisenbahnbau, Schiffsbau, Elektronik, Energie und Rüstung in China unverändert Kapazitäten aufgebaut werden, wird die Nachfrage nach Werkzeugmaschinen Mitte auf absehbare Zeit weiter kräftig wachsen.

(ID:34739060)