Firmennachrichten CNC-Arena feiert 10-Jahr- Jubiläum bei DMG/Mori Seiki

Redakteur: Susanne Reinshagen

>> Als Ort für das Mitgliedertreffen und die Jubiläumsveranstaltung zum 10. Geburtstag hatten sich die Verantwortlichen der CNC-Arena diesmal ein Werk von DMG/Mori Seiki ausgewählt – genau genommen den Produktionsstandort der Gildemeister Drehmaschinen GmbH. Rund 100 Mitglieder waren der Einladung nach Bielefeld gefolgt.

Firmen zum Thema

Mitglieder der CNC-Arena zu Gast bei DMG/Mori Seiki in Bielefeld. (Bilder: DMG/Mori Seiki)
Mitglieder der CNC-Arena zu Gast bei DMG/Mori Seiki in Bielefeld. (Bilder: DMG/Mori Seiki)

Die Teilnehmer erlebten an der Veranstaltung interessante Vorträge zu Trends und Entwicklungen im Umfeld der CNC-Technik und sie konnten während der Betriebsführungen einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Werkzeugmaschinenbaus werfen. Praxisnahe Maschinenvorführungen und Workshops, beispielsweise zur Turn-Mill-Komplettbearbeitung, rundeten den praktischen Teil des Tagesprogrammes ab, ehe schliesslich auch die Jubiläumsfeierlichkeiten auf dem Programm standen.

Jubiläum der besonderen Art

10 Jahre sind im Internetzeitalter eine halbe Ewigkeit – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn erst zu Beginn der 90er-Jahre gab es den ersten grafikfähigen Webbrowser, der auch «Einsteigern», den heutigen «Usern», ermöglichte, die Inhalte im World Wide Web für sich zu entdecken. Seitdem hat das Internet in rasanter Geschwindigkeit die Lebens- und auch die Arbeitsweise unumkehrbar verändert. Vor diesem zeitlichen Hintergrund gewinnt das 10-Jahr-Jubiläum der CNC-Arena eine völlig neue, grössere Dimension, auf die die Initiatoren, allen voran Frank Nolden als Gründer und heutiger Geschäftsführer der CNC-Arena GmbH, zu Recht stolz sein können.

Bildergalerie

Mehr als 64 000 Mitglieder

Einstmals gestartet als Eigeninitiative von CNC-Enthusiasten mit dem Ziel, einen Treffpunkt zum Erfahrungsaustausch von Praktikern für Praktiker zu schaffen, hat sich die CNC-Arena während der zurückliegenden Dekade zu einem hochaktiven Netzwerk mit «Community»-Strukturen entwickelt. Dabei ist die CNC-Arena dem Ursprungsgedanken stets treu geblieben. So bezieht sie ihre Attraktivität neben einer Reihe von B2B-Anwendungen noch immer aus den unzähligen Interaktionen der inzwischen über 64 000 registrierten Mitglieder in den Diskussionsforen.

Getrennt spanen, vereint helfen

Ihren besonderen Reiz gewinnt die CNC-Arena durch die unterschiedlichen Positionen der Forenmitglieder, die alle Ebenen der Fertigungstechnik repräsentieren: vom Auszubildenden bis zum CAD/CAM-Programmierer und vom Facharbeiter bis zum Geschäftsführer. Damit gilt die CNC-Arena als die erste Anlaufstelle im Bereich der Fertigungstechnik, in der alltägliche Probleme und Fragestellungen beim Umgang mit und beim Einsatz von Werkzeugmaschinen beschrieben, diskutiert und regelmässig kompetent und vor allem praxisgerecht gelöst beziehungsweise beantwortet werden.

Themen, Themen, Themen

Dabei geht es mal um die Einführung in die Praxis der Minimalmengenschmierung oder um Hilfestellungen beim Programmieren. Darüber hinaus werden Tipps zum Umgang mit Spannsystemen zu speziellen oder zum Einrichten von digitalen Messtastern gegeben sowie Frässtrategien zur Optimierung von Oberflächen diskutiert. Viel diskutiert sind auch die Erfahrungsberichte zu Werkzeugmaschinen, was schon so manchem Mitglied die Suche nach dem optimalen Fertigungsmittel erleichtert hat.

Mehr als ein interaktives Forum

Jedoch ist die CNC-Arena heute weit mehr als «nur» ein interaktives Kommunikationszentrum. Das gilt vor allem für die integrierten Marktplätze für Neu- und Gebrauchtmaschinen, Präzisionswerkzeuge sowie für das recht junge Tool der Auftragsbörse. In diesem «Sourcing Network» innerhalb der CNC-Arena treffen Angebot und Nachfrage von Fertigungskapazitäten konzentriert zusammen. Zudem profitieren inzwischen auch etliche Anbieter von Werkzeugmaschinen, Softwaresystemen und technischen Dienstleistungen von der CNC-Arena, indem sie ihre Offerten zielgruppengenau innerhalb der CNC-Arena präsentieren. Sei es mit einem Firmenblog oder mit einem Stand in der virtuellen Messe.

Rundum gelungen

Mit der Basis von über 64 000 registrierten Mitgliedern und all ihren Funktionen und Funktionalitäten hat sich die CNC-Arena über die vergangenen Jahre zu einem der wichtigsten und auch wirtschaftlich erfolgreichsten Branchenportale im Umfeld des Werkzeugmaschinenbaus entwickelt. Das Geheimnis des Erfolges liegt dabei vor allem im intelligenten Mix aus interaktivem Branchentreff und zielgruppengerechten Platzierungsmöglichkeiten, der auch für die Zukunft eine erfolgreiche Entwicklung der CNC-Arena erwarten lässt.

Zu Gast bei DMG/Mori Seiki

Doch vor dem «Morgen» kommt das «Jetzt». Und da gilt es zu feiern, was es zu feiern gibt. So hatte die CNC-Arena ihre Mitglieder zum zehnjährigen Bestehen in diesem Jahr zu einem der führenden Hersteller für Werkzeugmaschinen eingeladen. In Bielefeld begrüsste Dr. Thorsten Schmidt, Vorstandsmitglied der Gildemeister AG, die Teilnehmer, die teils eine weite Anreise hinter sich hatten. Nach einer sehr informativen Vortragsreihe folgten Betriebsrundgänge und Workshops, die exklusive Einblicke hinter die Kulissen von DMG/Mori Seiki boten.

Wohin geht der Markt 2012?

Eine Frage, die die Branche derzeit bewegt. Dr. Schmidt legte den zahlreichen Besuchern seine Einschätzung der künftigen Herausforderungen dar. Nach dem Rekordjahr 2011, daran liess er keinen Zweifel, sieht man sich im Hause DMG/Mori Seiki gut gerüstet. «Kooperation stärkt Innovation» – dieser Leitspruch wurde anschaulich verdeutlicht, indem er aufzeigte, wie breit das Unternehmen weltweit und im Vergleich zum Gesamtmarkt aufgestellt ist.

Die Teilnehmer kamen auch in den Genuss eines exklusiven Blicks hinter die Kulissen von Gildemeister. Neben detaillierten Einblicken in die Fertigung standen auch die einzelnen Produktlinien im Vordergrund. Einige Teilnehmer kamen im Bereich der Gildemeister Energy Solutions in den Genuss einer Probefahrt in einem Tesla. Von Null auf Hundert in weniger als 4 Sekunden, und das mit einem Elektroauto, führte im Wesentlichen zu zwei unterschiedlichen Reaktionen: blasse Gesichter oder ein seliges, nicht enden wollendes Lächeln.

10 Jahre CNC-Arena: Wie alles anfing …

Als Gründer und Geschäftsführer der CNC-Arena gewährte Frank Nolden während der Mitgliederversammlung einen Blick hinter die Kulissen des Anwenderportals und auf sein offizielles Team. Neben Entstehung, Entwicklung und Aussichten für das kommende Jahr durfte hier auch die Award-Verleihung nicht fehlen. Für sein besonderes Engagement in den Foren der CNC-Arena wurde Manuel Brabender, alias General-5Achs, ausgezeichnet.

Neues vom CNC-Papst

Einen besonderen Stellenwert nahm der Vortrag von Hans B. Kief, Ehrenmitglied der CNC-Arena und Autor des NC-Handbuches, ein. Als Pionier der CNC-Technik und Mitbegründer der europäischen NC-Gesellschaft hatte sein Vortrag über die Bedeutung einer Arena im Sinne der Brockhaus-Enzyklopädie und daraus gezogene Parallelen zum Portal der CNC-Arena für manchen Schmunzler gesorgt und gab der Mitgliederversammlung einen gelungenen Abschluss. <<

(ID:31038640)