Leichtbau Composites Europe 2012: Serienfertigung im Blick

Redakteur: Anne Richter

>> Verbundwerkstoffe im Leichtbau sind Trend und auf dem besten Weg zur Serienreife, das zeigt vom 9. bis 11. Oktober die Composites Europe 2012 in Düsseldorf. Gemeinsam mit der parallel stattfindenden Aluminium-Messe bildet sie das wichtigste Gipfeltreffen des Jahres für die internationale Leichtbau-Branche: 1300 Aussteller aus über 50 Nationen präsentieren auf dem Düsseldorfer Messegelände Werkstoffe, Schlüsseltechnologien und Anwendungen für die wichtigsten Leichtbau-Märkte.

Firmen zum Thema

Die Composites Europe zeigt die neuesten Entwicklungen für die Hauptanwendungsbereiche von Verbundwerkstoffen
Die Composites Europe zeigt die neuesten Entwicklungen für die Hauptanwendungsbereiche von Verbundwerkstoffen
(Bild: Composites Europe)

ari. Auf der Composites Europe zeigen rund 400 Aussteller – von Rohmateriallieferanten über Zulieferer, Verarbeiter und Technologiehersteller bis zu Dienstleistern – die gesamte Bandbreite der Verbundwerkstoffe. Wie optimistisch die Composites-Industrie ist, zeigt ein Blick in die Messehallen: Die Messe geht mit neuen Rekorden bei Ausstellern (plus zehn Prozent) und Fläche an den Start.

Die führenden Hersteller und Technologie-Spezialisten wie Huntsman, Johns Manville, KrausMaffei, Lange+Ritter, Dieffenbacher, Weiss Chemie oder Cam Elyaf sind wieder dabei. Erstmals präsentieren sich BASF, Polytec EMC oder Mikado Smart Engineering auf der Composites Europe. Sie zeigen die gesamte Prozesskette von Verbundwerkstoffen – vom Rohmaterial über Halbzeuge und die Verarbeitung bis hin zu neuesten Technologien, Maschinen und Services.

Bildergalerie

Im Fokus: Automatisierung und Serienfertigung

Im Mittelpunkt der Messe stehen in diesem Jahr die Themen Automatisierung und Serienfertigung von Verbundwerkstoffen. Vor allem das Thema CFK wird die Composites Europe nahezu vollständig abdecken. Mit SGL Carbon, Toho Tenax, Mitsubishi Rayon, Toray und Zoltek zeigen sich die fünf grössten CFK-Hersteller in Düsseldorf. Mit den Kompetenznetzwerken CFK Valley Stade – das in diesem Jahr erstmals mit einem eigenen Gemeinschaftsstand an der Messe teilnimmt – und Carbon Composites e.V. (CCeV) bringt die Veranstaltung zudem die führenden Cluster der CFK-Technologie in Düsseldorf zusammen.

Rahmenprogramm: Trends und Innovationen

Von der Internationalen AVK-Tagung über das Composites Forum bis zur Product Demonstration Area reicht das Rahmenprogramm. Hier geben Experten aus Praxis und Wissenschaft einen Überblick über die Trends auf dem Markt für Verbundwerkstoffe. Verarbeitungsprozesse und Automatisierungslösungen sind aktuelle Themen.

Internationale AVK-Tagung bildet Auftakt

Mit über 400 erwarteten Teilnehmern wird die Internationale Tagung der AVK – Industrievereinigung faserverstärkte Kunststoffe 2012 erneut den Auftakt zur Messe bilden. Bereits vom 8. bis 9. Oktober werden hochkarätige Experten im CCD Congress Center Düsseldorf über innovative Anwendungen mit Faserverbundkunststoffen referieren. Der GFK- und CFK-Markt mit seinen Rahmenbedingungen wird ebenso Thema des Tagungsprogramms sein wie aktuelle Entwicklungen zur Serienfertigung oder Lösungen zum Fügen und Kleben, für Reparaturen oder für Simulationen.

(ID:35538160)