Dachser AG: Aerodynamische Trailer im Praxistest

Redakteur: Susanne Reinshagen

>> Sie versprechen Kraftstoff zu sparen und gelten als ökologisch effizient: aerodynamisch optimierte Trailer. Kaum ein Fachmagazin, das nicht über sie berichtet. Keine Frage, die neuen Öko-Auflieger sind ein Blickfang. Doch was bringen sie wirklich? Dachser testet die Trailer im Langzeitversuch.

Firmen zum Thema

Im Test: luftwiderstandsreduzierte Auflieger. (Bild: Dachser)
Im Test: luftwiderstandsreduzierte Auflieger. (Bild: Dachser)

Luftwiderstand schluckt Treibstoff. Doch kommt man mit aerodynamisch verbesserten Fahrzeugen auch tatsächlich effizienter ans Ziel? Fakt ist, dass seitlich verkleidete Sattelauflieger nicht nur gut aussehen, sondern die Luft leichter vorbeiströmen lassen. Glattwandige Aufbauten und rolloptimierte Reifen sollen diesen Effekt noch verstärken. Je geringer der Widerstand, desto weniger Leistung muss ein Lkw aufbringen. Das reduziert den Kraftstoffverbrauch, spart Geld und schont die Umwelt. Klingt logisch, aber ist es wirklich so einfach?

Ergebnis nicht eindeutig

Dachser will es wissen und testet luftwiderstandsreduzierte Auflieger derzeit in verschiedenen Niederlassungen. Die Tests haben gezeigt, dass die aerodynamischen Auflieger zwar windschlüpfriger sind, jedoch auch anfälliger bei Seitenwind. In puncto Kraftstoff ist unter den Herstellern die Rede von bis zu fünf Prozent weniger Verbrauch. Christian Stützle, Betriebsleiter bei Dachser in Baindt, wo einer der Auflieger im Einsatz ist, spricht von zwei bis maximal drei Prozent, die der Trailer im Test bislang eingespart hat. Gut für die Umwelt und den Geldbeutel. Doch Kraftstoff allein ist nicht der einzige Kostentreiber: „Die Kunststoffverkleidungen bestehen aus vielen Einzelteilen, die durchaus wartungsintensiv sind“, erklärt Cornelia Blenk. Sie ist zuständig für das Fuhrparkmanagement Trailer/Nutzfahrzeuge bei Dachser und ergänzt: „Da die Bauteile noch nicht in Serie und somit teuer produziert werden, treiben sie die Reparatur- und Anschaffungskosten in die Höhe. Die Ersatzteilversorgung ist nicht flächendeckend sichergestellt, was bei Beschädigungen zu langen Ausfallzeiten führen kann.“

Erhöhte Sicherheit

Beim Thema Sicherheit punktet der aerodynamische Trailer: Die Seitenverkleidung reduziert das Spritzwasser und bietet zusätzlichen Schutz für Fussgänger und Radfahrer. Dennoch sieht Christian Stützle Verbesserungspotenzial: „Die Radabdeckungen streifen die Einfahrhilfen der Verladerampen, denn der Bodenabstand ist sehr gering.“

Insgesamt ist der Betriebsleiter aber zufrieden: „Ich selbst habe den Trailer getestet und einen durchaus positiven Eindruck gewonnen. Auch die Fahrer kommen gut damit zurecht.“ Und die sind und bleiben der entscheidende Faktor, um Kraftstoff zu sparen und die Umwelt zu schonen: denn nur wer effizient fährt, verbraucht auch weniger. Daher organisiert Dachser regelmässig Fahrertrainings.

Fazit

Aerodynamische Trailer können zu einer besseren Ökobilanz zwar geringfügig beitragen, auf der Kostenseite gibt es jedoch noch jede Menge Optimierungspotenziale, um einen wirtschaftlichen Einsatz flächendeckend umsetzen zu können. Letztlich ist es die Kombination aus moderner Technik, bestmöglicher Auslastung des vorhandenen Laderaums und einer effizienten Fahrweise, die signifikant Geld spart und Emissionen reduziert. <<

Information

Dachser Spedition AG

Althardstrasse 355

8105 Regensdorf

Tel. +41 (0)44 8721-130

Fax +41 (0)44 8721-189

www.dachser.ch

(ID:32309230)