DC SWISS SA

DC SWISS – prozessicher Gewinden von 0,3 bis 160 mm

| Redakteur: Matthias Böhm

Die 140 Mitarbeiter starke DC SWISS SA ist der Gewindespezialist schlechthin. Kein anderer Werkzeughersteller verfügt über ein derart breites Spektrum an Gewindewerkzeugen: von 0,3 bis 160 mm Durchmesser beherrscht die DC SWISS SA das gesamte Spektrum. Wie Pascal Forrer (Mitglied der Geschäftsleitung) sagt, ist genau das der Erfolg des Unternehmens: Konzentration auf die Gewindefertigung und den internationalen Vertrieb.

Über 5000 Gewinde-Werkzeuge aus HSS oder Vollhartmetall produziert das 140 Mitarbeiter starke Unternehmen DC SWISS aus Malleray im Schweizer Jura täglich. Dabei handelt es sich durchweg um Schweizer Gewinde-Präzisionswerkzeuge, die qualitativ zum Besten gehören, was der Markt zu bieten hat.

Einer der anspruchsvollsten Fertigungsprozesse

Gewinden gehört zu den anspruchsvollsten Fertigungsoperationen im gesamten Fertigungsprozess. Erschwerend kommt hinzu, dass Gewindeoperationen oft am Ende des Prozesses realisiert werden. Umso wichtiger ist es, beim Gewinden auf hochgradig prozesssichere Werkzeuge zu setzen. Dank der jahrzehntelangen Erfahrung des Unternehmens DC SWISS im Bereich der Gewindefertigung wurde in Malleray ein Know-how aufgebaut, das seinesgleichen sucht. DC SWISS beherrscht alle Verfahren der Innengewindefertigung:

  • Gewindeschneiden
  • Synchron-Gewindeschneiden
  • Gewindewirbeln
  • Gewindefräsen
  • Gewindeformen

Gewindeformen bis 20 mm

Je nach Gewinde, Grösse, Werkstoff, Anwendung, Losgrösse, vorhandenen Werkzeugmaschinen können unterschiedlichste Gewindefertigungsverfahren die ideale Wahl darstellen. Gewindeformen beispielsweise ist ein hochgradig prozesssicheres Verfahren bis zirka 20 mm Durchmesser in duktile Werkstoffe. Oberhalb von 20 mm werden die Umformkräfte unter Umständen so hoch, dass es zu Kaltverschweissungen kommen kann.

Dementsprechend müssen hier andere Verfahren wie Gewindefräsen oder -schneiden eingesetzt werden. Apro­pos Gewindefräsen oder -wirbeln, in der Regel in Vollhartmetallausführung: Hier liefert DC SWISS auch gleich das NC-Programm mit, so dass für die Anwender möglichst wenig Programmieraufwand besteht.

Obwohl Gewindeformen, Gewindefräsen und -wirbeln im Kommen sind und teilweise zwingend notwendig sind, ist nach wie vor Gewindeschneiden eines der effizientesten Gewinde-Herstellverfahren. DC SWISS verfügt über ausgezeichnete HSS-Werkstofflieferanten, eine Grundvoraussetzung für hochwertige Gewindebohrer.

Gewinde-Werkzeuge: von der Uhrenindustrie bis zum Offshore

Darüber hinaus verfügt DC SWISS über ein breites Angebot an Gewindelehren, Schneideisen für Aussengewinde und Gewindeschneidfuttern. Wie Pascal Forrer gegenüber der Redaktion sagte, sei für ihn wichtig zu betonen, dass DC SWISS nicht nur die Bandbreite der verschiedenen Gewindefertigungstechnologien abdecke, sondern auch von 0.3 mm kleinen Gewinden bis zu 160 mm grossen Gewinden alles realisierbar sei.

0,3 mm bis 160 mm Durchmesser, das muss man sich erst einmal vergegenwärtigen: Die Werkzeuge des jurassischen Unternehmens gehen in die Uhrenindustrie, den allg. Maschinenbau, die Automotive-Industrie, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik wie auch in die Energietechnik und in den Offshore-Bereich. Hierbei handelt es sich um ein hochgradig internationales Geschäftsumfeld. Das gesamte Anforderungsprofil von Einzelteilen bis hin zur Grossserie in unterschiedlichsten Werkstoffanwendungen und Fertigungsbedingungen wird abgedeckt. Einzige Gemeinsamkeit: das Gewinden.

160-mm-Gewindebohrer

Dass ein Westschweizer Unternehmen in der Mikro-Gewindefertigung zu Hause ist, ist aufgrund der Nähe zur Uhrenindustrie relativ einsichtig. Dass aber auch 160 mm grosse Gewindewerkzeuge z. B. für den Grossmaschinenbau oder die Energiebranche in den Offshore-Sektor hergestellt werden, ist doch eher aussergewöhnlich für ein jurassisches Unternehmen. Gleichwohl bringen gerade solche Gross-Gewindebohrer der internationalen Kundschaft einen enormen Nutzen und DC SWISS bemerkenswerten Erfahrungsaustausch. Gross-Gewindebohrer seien laut P. Forrer nicht selten Sonderanfertigungen, die gemeinsam mit dem Anwender für spezifische Fertigungsprojekte entwickelt werden. Hier kommt es vor allem auf die Prozesssicherheit an. Nicht selten können diese Werkzeuge auch dazu beitragen, dass der Prozess massiv schneller als bisher realisiert werden kann. Die Kunden hätten laut P. Forrer durch die DC-SWISS-Kompetenz somit fast immer einen doppelten Nutzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43990482 / SMM - Technologie-Standort)