CVD-Multilayer punkten mit Verschleissresistenz Diamant trotzt Abrasion

Redakteur: Luca Meister

>> Schon die alten Chinesen sahen in der 10 000 etwas Besonderes: In der asiatischen Zahlensymbolik ist sie die höchste Zahl. Und auch im Vickers’schen Härteprüfsystem steht die 10 000 ganz weit oben in puncto Festigkeit und Verschleisswiderstand. Bei der Zerspanung ist dies besonders dort gefragt, wo die zu bearbeitenden Werkstücke hohe Härtegrade aufweisen oder stark abrasiv sind. Mit ihren patentierten Multilayer-Diamantbeschichtungen für Zerspanwerkzeuge setzt die CemeCon AG genau dort Massstäbe.

Firmen zum Thema

mei. Besonders bei der Zerspanung von abrasiven Materialien wie Grafiten oder faserverstärkten Kunststoffen kommt es auf die Verschleissresistenz des Werkzeugs an. Mit Hartstoffen beschichtete Werkzeuge haben sich in der Industrie als Standard durchgesetzt, denn sie verbinden gute Schneideigenschaften mit hoher Resistenz gegen konstanten Abrieb. Auf dem Gebiet der Diamantbeschichtungen nimmt die CemeCon AG im Wettbewerb eine Vorreiterstellung ein. Ihre patentierten «CCDia»-Multilayer-Beschichtungen verbinden die Eigenschaften kristalliner und nanokristalliner Schichten zu einem leistungsstarken Gefüge aus perfekter Oberflächenglätte, höchster Schärfe und starkem Verschleisswiderstand.

Hohe Vickers-Härte für beste Standzeiten

Verantwortlich für die hervorragenden Parameter der CCDia-Beschichtungen ist unter anderem ihre hohe Vickers-Härte von 10 000. Die von CemeCon im CVD-Verfahren («Chemical Vapor Deposition») hergestellten Beschichtungen weisen annähernd dieselben Eigenschaften wie Naturdiamant auf. Je nach Anwendung können Werkzeuge mit Multilayern in einer Schichtdicke von 3 bis 15 µm veredelt werden. Zusätzlich verfügen die Beschichtungen über hervorragende Wärmeleiteigenschaften – ein weiterer wichtiger Faktor für ein optimales Ergebnis in der Zerspanung von temperatursensiblen Materialien.

Unterm Strich erreichen die ultraharten Beschichtungen der CCDia-Reihe bei der Bearbeitung von abrasiven Materialien wie Grafit, Aluminium, CFK und GFK eine bis zu 20-mal längere Standzeit als vergleichbare Produkte. Verschiedene Multilayer-Varianten sind dabei erhältlich, die jeweils optimal auf die Werkzeuge in Kombination mit bestimmten Werkstoffen und Zerspanoperationen angepasst sind: Die Beschichtungen der «Carbon-Speed»-Reihe eignen sich z.B. gut für die Zerspanung von Grafit und HM-Grünlingen. «Fiber-Speed» sorgt für beste Ergebnisse bei Hightech-Composites im Flugzeug- und Fahrzeugbau, während «Multi-Speed» Stacks aus CFK und NE-Metalle zuverlässig bearbeitet. <<

(ID:42211815)