AMB 2022 Die AMB meldet sich zurück

Von Anne Richter

Anbieter zum Thema

Die Veranstalter der AMB melden nach Corona-bedingter Pause einen planmässigen Verlauf der Messevorbereitung. Die Platzierung der Aussteller ist demnach weitgehend abgeschlossen, letzte Abstimmungsgespräche laufen.

Vom 13. bis 17. September öffnet die Messe Stuttgart zur AMB 2022 ihre Tore für das Who-is-Who der Metallbearbeitungsbranche.
Vom 13. bis 17. September öffnet die Messe Stuttgart zur AMB 2022 ihre Tore für das Who-is-Who der Metallbearbeitungsbranche.
(Bild: Landesmesse Stuttgart )

Vom 13. bis 17. September wird die Messe Stuttgart zur AMB 2022 ihre Tore für die Welt der Metallbearbeitungsbranche öffnen. Die aktuellen Anmeldezahlen und das vielfältige Rahmenprogramm versprechen volle Hallen und wertvolle Impulse für Aussteller und Besucher, meldet die Landesmesse Stuttgart, Veranstalter der AMB. «Die Messeplanung verläuft voll und ganz im Plan.» In den letzten Monaten konnten die Organisatoren die Platzierungen der Aussteller weitgehend abschlies­sen, derzeit laufen noch die letzten Abstimmungsgespräche mit Firmen, die in der ersten Aufplanung noch nicht berücksichtigt waren. Aktuell haben sich 1061 Aussteller angemeldet, davon 901 Haupt- und 160 Mitaussteller. Diese Zahl wird erfahrungsgemäss noch ansteigen, vor allem durch die Meldungen von Mitausstellern, die sich mit ihren Produkten und eigenem Personal am Stand von gastgebenden Partnerfirmen präsentieren. «Wir sind sehr dankbar und sogar ein wenig stolz, dass eine überwältigende Mehrheit von Firmen weiterhin fest zur AMB steht. Diese Unterstützung unserer PartnerInnen und AusstellerInnen hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Messe Stuttgart die Corona-bedingten Betriebsverbote der letzten zwei Jahre einigermassen glimpflich überstehen konnte», betont Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart.

Seit 1982 präsentiert die AMB die Highlights der internationalen Metallbearbeitungsindustrie. Zur letzten AMB im Jahr 2018 nahmen in Stuttgart über 90 000 Fachbesucher und über 1400 Aussteller teil. Auf einer Fläche von rund 120 000 Bruttoquadratmetern wurden Innovationen und Weiterentwicklungen für spanende und abtragende Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge und Peripherie gezeigt. Unterstützt wird die AMB 2022 von den ideellen Trägerverbänden VDMA Präzisionswerkzeuge, VDMA Software und Digitalisierung sowie VDW Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken.

(ID:48358617)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung