Sicherheitskupplungen Drehmomentabsicherung für indirekte Antriebe

Von Silvano Böni

Anbieter zum Thema

Materialfehler, Werkzeugbruch oder menschliche Bedienungsfehler sind auch in der heutigen hochmodernen Industriewelt unvermeidbar und führen oftmals zu schwerwiegenden Kollisionen, welche langwierige und kostenintensive Maschinenausfälle nach sich ziehen können. Um dies zu vermeiden und Anlagen vor Beschädigungen zu schützen, kommen bevorzugt mechanische Sicherheitskupplungen zum Einsatz.

Eine Besonderheit von Enemac im Bereich der Drehmomentabsicherung von Kettenantrieben stellt die Type ECH dar. Diese kurz bauende Sicherheitskupplung ist mit einem integrierten Kettenrad ausgestattet.
Eine Besonderheit von Enemac im Bereich der Drehmomentabsicherung von Kettenantrieben stellt die Type ECH dar. Diese kurz bauende Sicherheitskupplung ist mit einem integrierten Kettenrad ausgestattet.
(Bild: Enemac)

Enemac-Sicherheitskupplungen (Drehmo­mentbegrenzer) für indirekte Antriebe zeichnen sich durch spielfreie, exakte Dreh­momentübertragung von bis zu 9000 Nm, maximale Leistungsdichte, kompakte Abmessungen, stufenlos einstellbare Ausrückmomente, automatisches Wiedereinrücken durch 360-Grad-​Synchronrastung und eine grosse Typen- und Grös­senauswahl aus.

Indirekte Antriebe sind dadurch gekennzeichnet, dass Motor- und Abtriebselement nicht auf einer gemeinsamen Achse liegen. Die Antriebswelle ist parallel versetzt zur Abtriebswelle. Die Drehmomentübertragung erfolgt je nach Anforderung und Grösse des Drehmoments über Riemen, Zahnräder oder Ketten, wie sie bevorzugt in Abfüll- und Reinigungsanlagen der Lebensmittelindustrie und in Verpackungsmaschinen zu finden sind.

Bildergalerie

In jahrzehntelanger Fortentwicklung hat Enemac im Bereich der mechanischen Absicherung indirekter Motorantriebe vielfältige Lösungsmöglichkeiten für unterschiedlichste Einsatzbereiche entwickelt. Eine grosse Produktvielfalt bietet der Antriebsspezialist nicht nur im Bereich des herkömmlichen Motorschutzes, sondern insbesondere auch für Überlastschutz in besonders anspruchsvollen Arbeits­umgebungen. So bietet das Unternehmen neben korrosionsgeschützten Drehmomentbegrenzern auch Sicherheitskupplungen aus Edelstahl im Hygienic Design.

Eine Besonderheit des Kleinwallstädter Unternehmens im Bereich der Drehmomentabsicherung von Kettenantrieben stellt die Type ECH dar. Diese kurz bauende Sicherheitskupplung ist mit einem integrierten Kettenrad ausgestattet. Hierdurch ist sie schmal wie eine Rutschkupplung, bietet jedoch mit ihrer hohen Wiederholgenauigkeit und dem exakt einzustellenden Ausrückmoment die Vorteile einer Kugelrastkupplung.

Die Kupplung ist in 11 Baugrössen für Ausrückmomente zwischen 2 und 900 Nm erhältlich. Die Kettenradgrösse kann dabei vom Kunden bestimmt werden. Die Type ECH findet bevorzugt im allgemeinen Maschinenbau und in Verpackungsmaschinen ihren Einsatz.

Wird Feuchtigkeit zum Problem, muss der Überlastschutz korrosionsgeschützt sein

Für anspruchsvollere Umgebungen bietet Enemac viele Sicherheitskupplungen zudem als korrosionsgeschützte Variante an. Durch spezielle Härteverfahren werden die Hauptbauteile der Drehmomentbegrenzer nitrokarburiert beziehungsweise gas­nitriert und anschliessend oxidiert. Die verbauten Tellerfedern sind beschichtet und die Spezial­kugellager werden aus Edelstahl gefertigt. Dadurch sind diese Kupplungstypen für viele Anwendungen im Freien und überall dort geeignet, wo Feuchtigkeit zum Problem werden könnte. Wie zum Beispiel in witterungsausgesetzten Anlagen wie Schiffsbau, Fischereianlagen, Pumpen oder Abfüllanlagen in der Getränkeindustrie und Brauereitechnik.

Eine speziell für enge Einbauräume konzipierte Variante ist die axial kurz gebaute Sicherheitskupplung ECU_KS. Sie trennt punktgenau durch den Einsatz von Tellerfedern, die ohne Wechsel einen grossen Einstellbereich garantieren. Ein Rastpunkt pro Umdrehung im ausgereiften Kugelrastprinzip sorgt für eine Trennung des Antriebsstrangs binnen weniger Winkelgrade und das automatische Wiedereinrücken nach 360 Grad.

Um die ECU_KS möglichst kompakt zu halten, erfolgt die Befestigung auf der Welle mittels einer Passfedernutverbindung. 18 Baugrössen für Ausrückmomente zwischen 1,8 Nm und 9000 Nm und Wellendurchmesser von bis zu 110 mm stehen zur Verfügung.

Hygienic Design für besonders anspruchsvolle Bereiche

Edelstahlkupplungen im Hygienic Design entsprechen den strengen Hygienevorschriften der Lebensmittel- und Pharmaproduktion und können ebenfalls im Bereich der Medizintechnik und in Reinräumen eingesetzt werden. Bei der Herstellung von Sicherheitskupplungen im Hygienic Design werden Edelstähle A2 und A4 verwendet, wodurch höchste Qualität für besondere Einsätze garantiert wird.

Ein Bestseller unter den Drehmomentbegrenzern im Hygienic Design ist laut Unternehmen die Type ECE_ES. Diese Sicherheitskupplung zeichnet sich besonders durch ihre axial kurze Bauweise aus. Dies eröffnet viele Vorteile bei engen Einbausituationen. Eine tausendfach bewährte, robuste und einfache Konstruktion garantiert ein sicheres Schaltverhalten und kommt dennoch mit sehr wenigen Einzelteilen aus.

Die Kupplung besitzt standardmässig einen Rastpunkt pro 360 Grad. Auf Kundenwunsch sind auch Ausführungen mit mehreren Rastpunkten lieferbar. Bei dieser Kupplungstype erfolgt die Drehmomentübertragung mittels Passfedernutverbindung. Die jeweiligen Abtriebsteile (Kettenräder, Zahnscheiben, Flansche) werden auf der Antriebswelle gelagert und für die Drehmomentmitnahme mit dem Flanschring verschraubt.

Mit insgesamt 14 Baugrössen wird ein Gesamt­einstellbereich von 2 bis 900 Nm erreicht. Im aus­serordentlich umfangreichen Produktportfolio der Drehmomentabsicherung für indirekte Antriebe findet der suchende Anwender mit Hilfe der kompetenten Servicemitarbeiter des Unternehmens auch für schwierige Fälle eine sichere Lösung. SMM

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48484489)