Ein Roboter, der Hamlet spielen kann.

Redakteur: Thomas Koch

MapleSim hilft bei der Modellierung und Entwicklung des RoboThespian Roboters, der laufen, sprechen, singen und sogar Shakespeare rezitieren kann.

Firmen zum Thema

To be, or not to be: that is the question.
To be, or not to be: that is the question.
(Maplesoft)

Maplesoft hat heute die Zusammenarbeit mit Engineered Arts Limited bekannt gegeben, einem Unternehmen, das die revolutionären RoboThespian Roboter entwickelt und herstellt. Der aktuelle RoboThespian ist ein lebensgroßer, programmierbarer humanoider Roboter, der für den Einsatz in Unterhaltung und Kommunikation bestimmt ist. Er spricht, singt und kann sogar Shakespeare rezitieren. Die nächste Generation des RoboThespian wird ein humanoider, lebensgroßer dynamischer Roboter werden, der gehen, laufen und springen kann. Ziel des RoboThespian-Projekts ist es, die Menschen dazu zu bewegen, mehr über humanoide Roboter und künstliche Intelligenz nachzudenken. Hierbei kommen die Bereiche Film, Theater und Technik zusammen, um Unterhaltungsroboter zu produzieren, die kritische Themen in den Bereichen Ethik, Soziales und Umwelt ansprechen. RoboThespian ist voll interaktiv, benutzerfreundlich und spricht über ein Dutzend Sprachen.

RoboThespian-Roboter werden in Wissenschaftszentren in 14 verschiedenen Ländern eingesetzt. Sie unterhalten und informieren Besucher in Vorführungen auf der ganzen Welt. Max Q, der RoboThespian im Kennedy Space Center der NASA, ist so programmiert, dass er Fragen zum Weltraum, dem Hubble-Teleskop und dem Leben der Astronauten im All beantwortet, um die Besucher zu informieren und zu inspirieren.

(ID:37469890)